Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Quiet Ones (Blu-ray)
Band FILM
Titel The Quiet Ones (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 26.08.2014
Laufzeit 97:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Dauerrauchende Mnner und Frauen, die zudem durchaus gerne mal ein Glas in die Hand nehmen, komische Frisuren und Klamotten, dazu "Slade's" Rocksong "Come on Feel the Noise" in Dauerschleife. Das drften laut "The Quiet Ones", dem neuesten Gruselstreich der wiederbelebten Hammer-Schmiede aus Grobritannien, die 70er Jahre dort gewesen sein.
Mit dem Song und derartigen Bildern beginnt der Reigen um eine kleine Gruppe Studenten und ihren Professor Coupland. Diese erforschen den Fall der jungen Jane, die behauptet von etwas besessen zu sein. Coupland ist fest davon berzeugt das Mdchen heilen zu knnen, und auch als er der Universitt verwiesen wird, gibt er nicht auf. Gegen den Willen seiner Vorgesetzten unternimmt er in einem Landhaus weiterhin Experimente mit Jane, und die ahnungslosen Studenten gehen ihm dabei zur Hand. Sie ahnen nicht, was sie dadurch heraufbeschwren, und welche Geheimnisse dies alles birgt.
"Hammer Productions" sorgte knapp 50 Jahre lang fr gepflegten Grusel und Horror bei Generationen von Menschen weltweit. 2007 meldete sich das Studio nach unttigen 20 Jahren zurck an die Front der Gnsehaut, und sorgte mit Werken wie "The Resident", "Let me in" und "Die Frau in Schwarz" erneut fr dankbaren Nachschub um phantastischen Bereich. Mit "The Quiet Ones" will man da natrlich anschlieen, was mit Abstrichen auch ganz gut gelingt. Man serviert uns hier einen kleinen Besessenheitsgrusler, wie er tatschlich in den 70ern entstanden sein knnte. Ausstattung und Darsteller versprhen das Flair der damaligen Zeit ziemlich passend, auch wenn letztere lediglich mit passablen Leistungen dienen, mit kleinen Neigungen zum Overacting. Insgesamt kommt Spannung auf, grere berraschungen bekommt man allerdings nicht wirklich geboten. Dafr sitzen ein paar Schocks recht gut, und die Sounduntermalung unterstreicht das Ganze ordentlich. Alles in allem darf der geneigte Gruselfan bedenkenlos zugreifen, und sich gepflegt berieseln lassen, ob die eisenharten Englnder an ihre frheren Erfolge knftig anknpfen knnen, bleibt abzuwarten.
Qualitativ bewegt sich die blaue Scheibe auf gutem Niveau. Das Bild ist klar und scharf, und auch die Tonkulisse beansprucht die einzelnen Kanle, wie man es erwartet. Im Bonusbereich finden sich fr Interessierte noch einige Zugaben neben den blichen Trailern.
<< vorheriges Review
JETHRO TULL`S IAN ANDERSON - Thick As A Brick Live In Iceland (Blu-ra [...]
nchstes Review >>
YES - Songs From Tsongas-The 35th Annivesary C [...]


Zufällige Reviews