Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - Wrestlemania XXX (Blu-ray)
Band FILM
Titel WWE - Wrestlemania XXX (Blu-ray)
Label/Vertrieb WVG Medien GmbH
Homepage de.wwe.com
Veröffentlichung 27.06.2014
Laufzeit 260:00 & 261:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Wrestlemania - das Jubilum steht an, und, ich nehme es gleich vorweg, mit der 30. Mania hat die WWE Zeichen gesetzt. Waren die letzten Hauptveranstaltungen doch in der Regel nur im Hauptfeld stark und neben den Main Events oft leider nur Beiwerk, so hat man 2014 fast alles richtig gemacht.
Das fngt damit an, dass man Urgestein Hulk Hogan zurck- und als Gastgeber gewinnen konnte. Dass dieser dann gleich in den ersten Sekunden verkackt, weil er den austragenden Superdome als Silverdome bezeichnet, sorgt letztlich nur fr einen netten Running Gag... den zudem zwei weitere Legenden dankend aufgreifen. Fr die, die das Groereignis noch nicht gesehen haben, lasse ich dies mal als berraschung.
Ohne "America The Beautiful" geht es mit dem Opener gleich in die Vollen. Daniel Bryan soll endlich die Chance auf ein faires WWE World Heavyweight Championship-Match erhalten... vorausgesetzt, er besiegt im Erffnungsmatch Erzrivale Triple H.
Die ntige Brisanz ist also bereits gegeben und beide Mnner geben mchtig Gas. Whrend der Eine beweist, noch nicht zum alten Eisen zu gehren, zeigt der Andere, dass er sich seinen Platz an der Spitze mehr als nur verdient hat. Das Niveau fr die anstehenden 4 Stunden wird hoch angesetzt, und zu guter letzt gibt es noch eine unfaire und harte Attacke nach dem eigentlichen Match.
Das folgende Six-Man Tag Team Match htte dieses Niveau eventuell halten knnen, wird jedoch lediglich zur (sehr) kurzen Verschnaufpause und dient lediglich dazu, The Shield weiterhin dominant darzustellen. Kane und die New Age Outlaws jedenfalls haben nicht den Hauch einer Chance gegen die "Hounds Of Justice".
Um der Groveranstaltung einen Hauch Nostalgie zu verleihen, wird eine gewhnliche Battle Royal zur "Andre The Giant Memorial Battle Royal" gemacht und der legendre Riese posthum erneut geehrt. Eien sehr unterhaltsame Schlacht inklusive eines viel versprechenden Gewinners ist die Folge. Dieser darf anschlieend eine riesige Trophe mit nach Hause nehmen.
Auf das folgende Match darf man gebannt schauen, steht der Mann mit dem Abo auf den Main Event doch diesmal mittendrin in der Card. John Cenas interessante Fehde mit Sektenfhrer Bray Wyatt lsst viele Fans hoffen, dass der verrckte Wyatt einen Push bekommt und Cena sich fr einen aufstrebenden Star hinlegt. Nur soviel: Das Match ist durchaus beachtlich UND der "Chaingang Commander" kommt OHNE Spezialeinzug zum Ring.
Nach der Vorstellung der hchst beeindruckenden Hall Of Fame Class, die mit Jake Roberts, Lita, Razor Ramon, Paul Bearer, Carlos Colon, Mr. T und dem Ultimate Warrior wirklich mchtig abrumt, kommt es zu einem Ereignis, das ber die letzten Jahre immer ein garantierter Zuschauer-Magnet gewesen ist: Die "Streak", also die Siegesserie des Undertaker bei Wrestlemania soll gebrochen werden. Der Mann der das 22-0 verhindern mchte; kein Geringerer als Ex-UFC Champion Brock Lesnar. Es ist nicht gespoilert, wenn ich sage, dass er es schafft, doch allein die Blicke der vllig fassungslosen Zuschauer sind ein Anschauen wert (wir haben es live gesehen und mssen hnlich doof geguckt haben). Das Match selbst ist ziemlich bel, und ja, ich wei, dass der Undertaker schon nach kurzer Zeit im Match eine Gehirnerschtterung davon getragen hat. Das macht es jedoch nicht besser.
Damit das Thema Gleichberechtigung abgehakt werden kann, kommt es noch zu einer relativ unspektakulren Diven Battle Royal... ja.
Daniel Bryan hat es in den Main Event geschafft, womit der prestigetrchtige Titel in einem Triple Threat Match ausgekmpft wird. Batista, der sich die Chance auf das Match durch den Sieg im Royal Rumble Match erkmpft hat und der amtierende Champ Randy Orton sind seine Gegner. Die drei liefern ein Match ab, das man so vielleicht nicht erwartet htte, doch trotz der latent gedrckten Stimmung im Superdome (Lesnar sei Dank) wird es schlussendlich zu dem Thriller, der es sein soll.
Mit einer schnen Siegesfeier endet Wrestlemania XXX und man kann wirklich hoffen, dass dies nicht nur der Hhepunkt eines, meines Erachtens, wrestlingtechnisch starken Jahres ist.
Nun geizt die WWE ja gerade bei DEM Event nicht mit Bonusmaterial, und so kommt man in den Genuss des Wrestlemania Pre-Show Matches um die Tag Team Championship, die komplette Hall Of Fame Zeremonie und einige andere nette Boni. Die Blu-ray Fassung glnzt diesmal, natrlich neben besserem Bild und Ton lediglich mit der Enthllung von Bruno Sammartinos Statue.
<< vorheriges Review
JETHRO TULL`S IAN ANDERSON - Thick As A Brick Live In Iceland (Blu-ra [...]
nchstes Review >>
YES - Songs From Tsongas-The 35th Annivesary C [...]


Zufällige Reviews