Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Best Of RAW - After The Show (Blu-ray)
Band FILM
Titel The Best Of RAW - After The Show (Blu-ray)
Label/Vertrieb WVG Medien GmbH
Homepage de.wwe.com
Veröffentlichung 30.05.2014
Laufzeit 240:00 & 247:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"The Best Of RAW - After The Show", das klang fr mich zunchst nach groartiger Unterhaltung im besten WWE-Stil, doch ein wenig ernchternd war das, was mich auf 2 Blu-rays verteilt erwarten sollte dann doch.
Sobald die langlebigste Serie der vereinigten Staaten im TV nmlich endet, laufen die Kameras weiter, und das gibt den Zuschauern vor Ort mitunter die Chance auf exklusive Momente, die nach dieser Verffentlichung natrlich nicht mehr ganz so exklusiv daher kommen. Interessant wurden diese Segmente offenbar wohl erst in der "Attitude Era", ist der erste Beitrag doch von 1999. Und gerade den htte man sich meines Erachtens schon mal sparen knnen. Ich jedenfalls brauche keine Zugabe, in der Stonecold lediglich einen Stunner nach dem anderen verteilt, unterbrochen von Bierpausen. Irgendwann wird auch das langweilig.
Das grundlegende Problem ist jedoch hufig, dass einem mitunter das Wissen darum fehlt, was unmittelbar zuvor passiert ist, welche Fehde gerade aktuell war, oder was generell in der WWE los war. Man htte doch ohne weiteres einen Kommentar einbauen knnen, der zumindest die Ausgangslage beschreibt, doch bis auf einige charmante Einfhrungen von Renee Young gibt es nichts dergleichen.
Punkte, die fr den Kauf des Sets sprechen: Das Besufnis mit Hogan, die Interaktion mit Chris Jericho, Austins Intermezzo mit dem Publikum nach einem Match mit RVD. Bei letzterem wird sein THC-Konsum mehr als nur angedeutet.
Kameramnner, Lilian Garcia und Leute, die hinter den Kulissen arbeiten werden von Austin ebenfalls mit einbezogen.
Ein Tag Match zwischen Triple H und Flair gegen Shawn Michaels und Randy Orton, ein nettes CM Punk / John Cena Nachspiel aus dem Sommer 2011 und ein, dank des Publikums unfassbar unterhaltsames Tag Team Match whrend Daniel Bryans erster "Yes"-Hochphase im Frhjahr 2012.
Am schnsten sind allerdings die Momente, in denen die WWE Superstars ihre Rolle ablegen und so oft wesentlich sympathischer rberkommen. Bestes Beipsiel ist der Undertaker, wenngleich dieser auch nicht so ganz aus seiner Biker-Rolle fllt.
Aus dem Jahr 2003 schien man brigens einiges an Material zu haben, jedoch auch einiges das gepiept werden musste.
"The Best Of RAW - After The Show" ist im Endeffekt eine kurzweilige Sache fr Hardcorefans und Leute mit Faible fr die Spe der WWE. Kein Pflichtkauf, aber im Schnitt ganz passabel.
<< vorheriges Review
PETER GABRIEL - Back To Front (Blu-ray)
nchstes Review >>
MINISTRY - Last Tangle In Paris-Live 2012


Zufällige Reviews