Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Life Is Life - Die Spätzünder 2
Band FILM
Titel Life Is Life - Die Spätzünder 2
Label/Vertrieb Universum Film
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 04.07.2014
Laufzeit 90:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Nachdem im sehr unterhaltsamen TV-Film "Life Is Live" Musiker und "Sozialstundenableister" Rocco (Jan Josef Liefers) mit rüstigen Rentnern eine Band gründete, einen Bandcontest gewann, auf Tournee ging und mit Hilfe seiner Freundin die Bedingungen im Nobelaltenheim verbesserte, gibt es nun eine Fortsetzung.
Der Hype um die Rentnerband (so etwas gibt es auch im wahren Leben, nein nicht die Stones) ist vorbei, die Plattenfirma will keine weitere Scheibe mehr machen und Roccos Freundin Marina ist schwanger und Leiterin des Heimes geworden. Mit esoterischen und teils sehr abgedrehten Kursen will sie nur das Beste für ihr Klientel und übertreibt es etwas. Auch bei den neuen Gerichten die püriert und in sehr hübsch aussehenden Formen gebracht worden sind, aber nicht gut schmecken. Die alte Garde aus Teil 1 um Degenhard (Joachim Fuchsberger) und Sisi (Bibiana Zellner) will sich das nicht bieten lassen und man versucht den Laden erneut umzukrempeln. Dazu kommen noch alte Feinde, neue Mitbewohner wie Ex-Gourmet Koch Dieter (teils recht Ernst: Dieter Hallervorden) und finanzielle Probleme. Aber klar, dass am Ende alles wieder zum Happy End führt.
Ehrlich gesagt, bin ich recht enttäuscht vom zweiten Teil der Rentnerkomödie! Die Botschaft ist klar: Selbstbestimmung, würdevoller Lebensabend usw., aber das ganze Drumherum ist sehr unrealistisch (was noch zu verschmerzen ist) und dazu noch sehr sprunghaft. Die Probleme kommen im Minutentakt und die Lösung schneller als man fast schauen kann und dann ist der Film aus. Rapper Sido tritt am Ende noch mit den Herrschaften auf, was man auch am Cover sieht, somit ist es keine Überraschung. Auch in Sachen Musikanteil hat man leider abgebaut und weniger im Programm. Hier ist es leider so, dass die Regel "die Fortsetzung ist immer schlechter" leider zutrifft. Es sind bis auf fünf Rentner alle anderen alten Herrschaften nur Statisten, Nebendarsteller aus Teil 1 sind auch nicht mehr dabei (im Film verstorben?) und werden auch nicht erwähnt! Die "Bösen" agieren sehr vorhersehbar, der Verräter ist auch klar. Ist das nun Boulevardtheater aus Österreich oder ein Film? Gerade Kultdarsteller "Blacky" hätte ähnlich wie beim "Wixxer 2" einen würdigeren Film verdient.
Wenn der Streifen gerade mal Durchschnitt ist, muss das auch auf die DVD zutreffen? Nein!! Es gibt noch nicht einmal Kapitel. Wenn also der Player die Stelle an der man den Film mitten drin ausmacht nicht speichert, muss man spulen. Das ist ja wie früher bei VHS. In Sachen Extras gibt es nichts zum Film, dabei hätte doch das gut aufgelegte Ensemble sicherlich einiges zu erzählen!
<< vorheriges Review
PETER GABRIEL - Back To Front (Blu-ray)
nächstes Review >>
MINISTRY - Last Tangle In Paris-Live 2012


Zufällige Reviews