Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - No Escape 2014 (Blu-ray)
Band FILM
Titel WWE - No Escape 2014 (Blu-ray)
Label/Vertrieb WVG Medien GmbH
Homepage de.wwe.com
Alternative URL www.tele5.de/raw
Veröffentlichung 30.05.2014
Laufzeit 262:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Nach einem kontroversen Rumble nun der letzte Abschnitt auf der "Road To Wrestlemania". Big E (jetzt ohne Langston) muss seinen IC-Titel gegen Jack Swagger verteidigen. Das Ganze ist kurz und relativ spannend gehalten, sprich, unerwartet gut, inklusive einer wirklich beeindruckenden Aktion Langstons.
Die neuen Tag Champs, die New Age Outlaws setzen ihre Titel gegen die Usos auf's Spiel. Hier geht es nicht ganz so zur Sache, was das Publikum mit einigen "CM Punk"-Rufen (jener Punk, der einen Abend nach dem Rumble die Liga verlie) zu bedenken wei.
Eine Fehde die das Publikum so gar nicht mitreien wollte (und danach auch prompt ihr Ende fand) war die Rivalitt der beiden Ex-Tagpartner Titus O' Neil und Darren Young. "We Want Lesnar"-Rufe machten das mehr als deutlich.
Nach einmal "gut" und zweimal "kann, muss aber echt nicht" nun also "This Is Awesome!". Japp, die beiden besten Gruppierungen der Liga seit langer Zeit treffen in einem 6-Mann Tag Match aufeinander. Die Wyatt Family und The Shield hauen quasi den Showstealer raus, in dem sie grtenteils aufs Regelwerk scheien, viele fantastische Aktionen zeigen und einfach nur ein herrliches Chaos anrichten. Logische Gewinner inklusive.
Divas Champion AJ muss sich nicht wirklich Sorgen um ihren Titel machen. Zumindest nicht, wenn Cameron ihn haben will. Ein sehr unsauberes Match mit einer heftigeren Aktion.
Der Versuch, die Rckkehr Batistas zu pushen, darf gerne als gescheitert angesehen werden. Sein Rumble-Sieg hat sein Standing lediglich verschlechtert und die kurze Fehde mit Alberto del Rio interessiert keine Sau. Dieser tuscht auch gleich zu Beginn eine Verletzung vor, nur um anschlieend sofort mit seiner Krcke auf Batista los zu gehen. Im folgenden Match gibt es neben den beliebten "Daniel Bryan", "CM Punk", "Y2J" und "Boring"-Rufen jede Menge "Buh"s fr "The Animal. Jede Aktion del Rios wird hingegen abgefeiert. Ziemlich schrg, das. Das Ende kann man sich dennoch denken.
Das, in den USA namensgebende "Elimination Chamber"-Match starten Sheamus und Cesaro, die ein beachtliches Brett hinlegen. Als jedoch Daniel Bryan hinzu stt, gibt es kein Halten mehr im Target Center von Minneapolis. Doch auch der nachfolgende Christian wei zu begeistern. Posterbub Cena kriegt als nchstes dafr ordentlich die Hucke voll, bis mit dem amtierenden WWE Worldheavyweight Champion der letzte Mann in den Stahlkoloss prescht.
Im Grunde wei das Match wirklich zu berzeugen, doch ein kontroverses Ende versaut meines Erachtens so einiges.
Dies war brigens auch die Nacht, in der Bad News Barrett sukzessive immer mehr Anhnger mit seinen Bad News fand. Nervte es mich zunchst nur, fand ich es pltzlich (und teilweise unfreiwillig) witzig, dass der Brite zwischen den Matches seinen Senf zur Lage abgab.
Blu-ray Bonus wie gehabt: ber 1 Stunde Hhepunkte aus RAW und Smackdown.
<< vorheriges Review
PETER GABRIEL - Back To Front (Blu-ray)
nchstes Review >>
MINISTRY - Last Tangle In Paris-Live 2012


Zufällige Reviews