Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Trotta
Band FILM
Titel Trotta
Label/Vertrieb Alive AG (Filmjuwelen)
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 28.03.2014
Laufzeit 95:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Historisch angehauchter Film, welcher in sterreich spielt? "Sissi"! Falsch, denn auer dem Schmachtfetzen aus den 50ern, und seinen unseligen Fortsetzungen, gibt es durchaus auch andere Streifen die sich mit dem Land der Zweigeltrebe, der Kaffeehuser und unfhigen Fuballnationalmannschaften beschftigt. Just erschien in der Reihe "Filmjuwelen" der Streifen "Trotta" von Regisseur Johannes Schaaf, der den meisten sicher durch die Verfilmung des Michael Ende Klassikers "Momo" ein Begriff sein drfte.
Schaaf versuchte sich hier auch hier an einer Buchverfilmung, diesmal mit dem Namen "Die Kapuzinergruft", deren Geschichte sich um den sterreichischen Adeligen und Offizier Franz Ferdinand Trotta dreht. Kurz bevor er zum Dienst im 1. Weltkrieg berufen wird, heiratet er seine brgerliche Liebe Elisabeth. Als er dann aus der russischen Gefangenschaft am Ende des Krieges in sein Heimatland zurckkehrt ist jedoch nichts mehr wie es einmal war. Sein Vermgen und Titel sind dahin, Elisabeth hat eine lesbische Beziehung zu einer Frau und auch ganz sterreich befindet sich im Umbruch. Trottas Leben geht nach und nach vor die Hunde.
Schaaf versuchte hier nicht, wie es zur Entstehungszeit des Films oft der Fall war, einen plumpen Unterhaltungsfilm oder ein Liebesdrama zu schaffen. Er macht sich daran die Buchvorlage auf die Leinwand zu bringen, die Trottas Geschichte als Parabel auf den Niedergang der sterreichischen Monarchie sieht, welcher schlussendlich im Eintritt in den Nationalsozialismus mit Deutschland gipfelt.
Thematisch muss man hier natrlich Interesse haben, sowie das Alter des Films bercksichtigen, der mittlerweile 43 Jahre auf dem Buckel hat. Wenn einem dies alles genehm ist, bekommt man einen gut ausgestatteten und recht ansehnlich umgesetzten Streifen prsentiert, der gemessen am Alter des Filmmaterials zudem auch noch optisch einiges hermacht. Die DVD wird im Schuber ausgeliefert, neben einem informativen Interview mit dem Regisseur befindet sich auch noch ein schn gestaltetes Booklet in der Verpackung. Fr Fans sollte das genug Anreiz zum Kauf sein, vor allem da dieses Werk seither nicht einmal auf VHS verfgbar war, und meines Wissens auch nicht gerade ein Dauerlufer im deutschen Fernsehen ist.
<< vorheriges Review
THERION - Adulruma Rediviva and Beyond
nchstes Review >>
THE FIXX - Live At Rockpalast (DVD+CD)


Zufällige Reviews