Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Monsters Of Metal Vol. 5
Band V.A.
Titel Monsters Of Metal Vol. 5
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 09.06.2006
Laufzeit 260:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>>Als E-Mail versenden
Es ist leider Fakt: Das Musikfernsehen in Deutschland behandelt uns Metalheads mehr als schlecht. So muss man selber ran. Die dafr beste Methode ist immer noch die "Monsters Of Metal" DVD Reihe. Diese Doppel DVD Clipcompilation bietet mal wieder ber 260 Minuten Metal und unglaubliche 66 Clips! Sicher sind auch viele Bands aus dem Stall des Herstellers Nuclear Blast zu finden, aber auch firmenfremde Bands haben in groer Zahl versammelt um dem Konsumenten metallische Kost zu bieten. Eine Sache finde ich aber mehr als bedenklich: Wieso hat solche eine tolle DVD Reihe immer diese absolut debilen "Helloween fr Arme" Cover? Das aktuelle mit Knig Fuball als Motiv ist ja besonders lcherlich und mies, daran sollten die Verantwortlichen dringend arbeiten! Fr mich ist die erste DVD mit hrteren Bands wie In Flames, Dark Throne, Dimmu Borgir, Kataklysm oder Gorefest um nur einige zu nennen etwas einseitig von der Musikrichtung ausgefallen, whrend bei der zweiten DVD mehr Power Metal Truppen wie Brainstorm, Steel Attack, U.D.O., Primal Fear, Nocturnal Rites oder Rage vorhanden sind. Trotzdem kommen auf DVD Nr.2 immer noch viele Knppelcombos zu "Wort", was ich dann doch allgemein lieber mehr gemischt haben wollte! Aber dafr sind fast alle Clips recht neu und ltere Sachen von Armored Saint, Sacred Reich, Immortal oder Mercyful Fate wurden geschickt drunter gemischt. Die Ausbeute an optisch beschissenen Clips ist auch erfreulich gering, so dass ich mich nur Frage was eine "Schnulli-Combo" wie Burst hier verloren hat! Wann gehen die unsglichen Clawfinger endlich in Rente?
Metaller welche andere Folgen dieser Reihe besitzen knnen wieder blind zuschlagen, sollten aber bedenken, dass diesmal etwas die hrtere Gangart gefahren wird und auch einige sogenannte Metalcorebands beteiligt sind!
<< vorheriges Review
NIGHTWISH - End Of An Era
nchstes Review >>
V.A. - Metal - A Headbanger's Journey


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews