Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Jobs - Die Erfolgsstory von Steve Jobs (Blu-ray)
Band FILM
Titel Jobs - Die Erfolgsstory von Steve Jobs (Blu-ray)
Label/Vertrieb Concorde Video
Homepage jobsthefilm.com/
Veröffentlichung 27.03.2014
Laufzeit 105:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 6 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Da wren wir mal wieder in meinem persnlich sehr geschtzten Metier der Biopics angelangt. Nachdem es vor einiger Zeit Facebook-Grnder Mark Zuckerberg traf seine Lebensgeschichte auf der Kinoleinwand prsentiert zu bekommen, ist es nun an einem anderen Menschen, der mittlerweile leider nicht mehr unter uns weilt, aber dennoch fr immer sein ruhmreiches Dasein in den Annalen der technischen Innovationen fristen drfte: Steve Jobs. Regisseur Joshua Michael Stern widmet sich in "Jobs" dem Apple-Grnder, prominent besetzt mit Ashton Kutcher, der auch durchaus ordentliche Arbeit in der Rolle des Visionrs abliefert. Auch sonst ist der Streifen wirklich ansehnlich besetzt mit Darstellern wie James Woods, Matthew Modine, Dermot Mulroney und Lukas Haas, die ihr Handwerk wie gewohnt verstehen. Die Weichen fr einen guten biographischen Abriss sind also gestellt, aber kann Stern diesen auch abliefern? Mitnichten. Er konzentriert sich fast ausschlielich auf Apple selbst. Die Grndung des Unternehmens, Steves Ausstieg und Wiedereinstieg beim Weltkonzern. Alles Drumherum wird lediglich ganz kurz angerissen, oder aber gleich komplett missachtet. Fr eine Biographie braucht es in meinen Augen aber mageblich eines: Informationen und Lebensstationen der Person, nicht einer Firma. Privatleben, Elternhaus, vielleicht ein kurzer Blick in die Kindheit. Das Familienleben bleibt hier aber fast vllig auen vor, und letztendlich scheitert "Jobs" damit an sich selbst. Es bleibt vielmehr ein Apple-Film, der seinen Grnder als Hauptakteur hat, und bei dem Spannungsmomente oder Hhepunkte komplett abgehen. Das haben diverse Beispiele an Verfilmungen der Lebensgeschichte anderer Persnlichkeiten weit besser vorgemacht, und empfehlen kann man das Werk somit dann doch eher Hardcore-Fans der Marke selbst, denn neue Informationen oder Hintergrnde bekommt man hier nicht serviert. Vielleicht hat Bill Gates irgendwann mehr Glck bei der Umsetzung seines Schaffens.
Was die Bild- und Tonqualitt angeht prsentiert sich die Scheibe wirklich gut, und im Bonusbereich findet man noch eine Featurette, ein Making.Of sowie ein paar Interviews.
<< vorheriges Review
THE WHO - Sensation - The Story of Tommy (Blu-ray)
nchstes Review >>
BRIAN MAY & KELLY ELLIS - The Candlelights Concerts (Blu-ray + CD)


Zufällige Reviews