Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Happy Metal (Blu-ray)
Band FILM
Titel Happy Metal (Blu-ray)
Label/Vertrieb Tiberius Film
Homepage www.tiberiusfilm.de/
Veröffentlichung 06.02.2014
Laufzeit 94:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Wer "unsere" Musik immer noch fr die absolute Gegenthese und so was von Anti hlt, hat die letzten Jahre wohl so Einiges verpasst. Das Wacken Open Air ist schon lange Unterhaltungsmekka und Metal-Freakshow fr Neugierige, groe Modeketten bieten Motrhead-Leibchen feil und Dokumentationen und Filme schieen wie Pilze aus dem Boden. Heavy Metal, auch wenn das einige Hardliner nicht wahrhaben wollen, ist lngst im Mainstream angekommen. Das macht das vermeintliche Gtesiegel der "TV Movie", welches auf dem Cover der mir vorliegenden Blu-ray Disc prangt nur allzu deutlich.
"Das rockt! Death Metal zum Totlachen!" Abgesehen davon, dass es in "Happy Metal" tatschlich um eine Black Metal Band geht, spricht dieses Prdikat, allein aufgrund seiner Herkunft die ursprngliche Zielgruppe wohl kaum an. Auch dass die Macher der Komdie ebenfalls fr den Mega-Erfolg "Ziemlich beste Freunde" zustndig sind, sollte fr den gemeinen Headbanger nicht DAS Kaufargument sein.
Man darf also ruhig skeptisch sein, ob der Werbung, und selbst wenn ich nach dem Genuss des Films nicht sagen kann, etwas Schlechtes gesehen zu haben, so muss ich Metal-Maniacs und Black Metal Fans im Speziellen warnen. Wer seine Musik etwas zu ernst nimmt- und machen wir uns nichts vor, gerade in unserem Metier ist das keine Seltenheit- wird diesen franzsischen Streifen eventuell nicht abfeiern.
Zur Handlung: Alex ist beinharter Metalhead, genauer gesagt Black Metalhead und nichts scheint dem Frontmann wichtiger als mit seiner Band Dead MaKabs auf dem legendren Hellfest zu spielen. Bisher war es ihnen nmlich nur vergnnt die letzten Siffbuden zu beschallen und Erfolg buchstabiert sich generell anders. Durch einen Zufall rutschen Alex und Co. jedoch tatschlich ins Line-Up des geliebten Festivals. Nun gibt es allerdings das ein oder andere Problem. Alex und seine Freunde sind alle jenseits der 30 und auer dem Snger hat sich jedes Bandmitglied innerlich schon mit dem Ende der Band abgefunden. Dann wre da noch Alex' Gromutter und ein unvorhergesehener Zwischenfall auf dem Weg zum Hellfest.
"Happy Metal" ist ein rundum kurzweiliges Filmchen geworden, dass dank bestens aufgelegter Hauptdarsteller, charmanter Figurenzeichnung (alleine Dozzy Cooper- die Black Metal-Version eines Ozzy-Alice Cooper Hybriden), eines irgendwie so gar nicht passenden, aber herrlichen Soundtracks und trockenem Humor zu gefallen wei.
Klischees werden aufgegriffen und durch den Kakao gezogen, doch stets mit Respekt und fernab jeglicher Plattitden. Alex und seinen Mitstreitern bei ihrem Reifeprozess beizuwohnen macht einfach Spa, auch wenn es manchmal etwas zu abwegig scheint.
Nicht DER Film, aber durchweg sympathisch. Das Bonusmaterial ist leider recht karg ausgefallen.
<< vorheriges Review
THE WHO - Sensation - The Story of Tommy (Blu-ray)
nchstes Review >>
BRIAN MAY & KELLY ELLIS - The Candlelights Concerts (Blu-ray + CD)


Zufällige Reviews