Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Riddick - Überleben ist seine Rache - Extended Cut (Blu-ray)
Band FILM
Titel Riddick - Überleben ist seine Rache - Extended Cut (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage www.riddick-movie.com/?
Veröffentlichung 14.02.2014
Laufzeit 126:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Actionheld Vin Diesel hatte mit dem 10 Jahre alten Sci-Fi Kracher "Pitch Black" seinen internationalen Durchbruch. Die quasi Fortsetzung "Riddick - Chroniken eines Kriegers" war total anders konzipiert und mir eine Spur zu wirr und cool, optisch sicherlich toll. Der Streifen spielte seine Kosten gerade so ein und eine Fortsetzung war somit vom Tisch. In der Zwischenzeit drehte Diesel Teile von "The Fast And The Furious" aber vergas Riddick wohl nicht. Nun gibt es einen dritten Teil der mit viel Geld und Engagement von Riddick gedreht wurde und an an den ersten Teil in Sachen Handlung anknüpft aber mit viel kleinerem Budget als Teil 2 zurecht kommen muss.
Riddick als Herrscher der Necromonger verraten, wird auf einem unwirtlichen Planeten gelockt und soll dort sterben. Dazu kommt es aber nicht, er muss ganz alleine dort wieder fit werden ("Rocky" lässt grüßen) und kämpft erst gegen dortige Kreaturen und dann gegen zwei Kopfgeldjägerclans die seinen Kopf wortwörtlich in einer speziellen Kiste haben wollen. Doch es gibt noch eine andere Bedrohung auf diesem unwirtlichen Planeten...
Die Geschichte ist ganz klar an den ersten Teil angelehnt und im Grunde läuft 3/4 des Filmes wie der erste Teil ab.
Diesel ist fit, cool as fuck und seine Gegnern haushoch überlegen. Der Antisuperheld ist seine Paraderolle.Leider wurde der Film komplett im Studio gedreht, was aber glücklicherweise dank wirklich guter Effekte nicht vergessen, aber ausgeblendet werden kann. Der Extended Cut (die BD kann man auch in "normal" schauen) ist am Anfang etwas länger und zeigt Riddicks Kampf gegen die Wildnis. Sow wird der Film etwas zu langatmig.
Am Ende sieht es so aus als würde sehr auf eine Fortsetzung spekuliert, man munkelt etwas von einer neuen Trilogie. Was neben dem gestochen scharfen Bild sehr gefällt sind die vielen und gut gemachten Extras die wirklich informativ sind.
Fazit: Back to the roots mit ein paar Deja Vus ist besser als verhunzt. Ach ja - der deutsche Zusatztitel ist echt lächerlich, eine dumme Sitte.
<< vorheriges Review
DR. FEELGOOD - Live At Rockpalast (DVD + CD)
nächstes Review >>
THE CLASH - The Rise And Fall Of The Clash


Zufällige Reviews