Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Gold - Du kannst mehr als Du denkst (Blu-ray)
Band FILM
Titel Gold - Du kannst mehr als Du denkst (Blu-ray)
Label/Vertrieb Warner Home Video
Homepage www.gold-derfilm.de/
Veröffentlichung 10.01.2014
Laufzeit 105:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Dokumentationen erfreuen sich immer wieder groer Beliebtheit, dienen sie doch mageblich der gemtlichen Informationssammlung und Unterhaltung von der Couch aus. Themengebiete dafr gibt es wie Sand am Meer, aber gerade der Bereich Sport bietet sich hierfr natrlich an. Daher machte sich Regisseur und Dokumentarfilmer Michael Hammon das auch zu Nutze, und drehte einen Beitrag ber gleich drei Sportler, unter anderem finanziert von der Gesetzlichen Deutschen Unfallversicherung.
Er widmet sich in "Gold - Du kannst mehr als Du denkst" jedoch nicht nur einer Sportart, sondern drei verschiedenen. Das Besondere daran sind aber eher die drei Sportler um die es geht, denn diese sind alle drei krperlich behindert, und dennoch uerst erfolgreich. Kurt Fearnley ist aus Australien und fhrt Marathon im Rollstuhl, da er mit verkrppelten Beinen zur Welt kam. Der Kenianer Henry Wanyoike ist ein erblindeter Marathonlufer, und Kirsten Bruhn eine Schwimmerin, welche nach einem schweren Unfall Querschnittsgelhmt ist.
Diese drei Menschen hat Hammon ber ein Jahr lang gefilmt. Deren Alltag, deren Training beigewohnt, mit ihnen und deren Angehrigen und Freunden gesprochen. Das alles packte der versierte Regisseur in die Dokumentation, die am Ende in der Teilnahme der drei Ausnahmeathleten an den Paralympics in London 2012 gipfelt. Hammon bringt gengend Erfahrung in diesem Metier an den Tisch, um das Ganze recht ansprechend zu servieren, und man fhlt sich durchaus unterhalten. Leider fehlen dem ganzen Unterfangen aber auch ein klein wenig die Hhepunkte, so dass man am Ende leicht das Gefhl hat, es fehlt etwas.
Fr Interessierte sicher einen Blick wert, zumal die Qualitt der Blu-ray in Bild und Ton durchaus angemessen dargeboten wird. Im Bonusbereich findet man zudem noch ein kurzes Making-Of und einige entfernte Szenen.
<< vorheriges Review
V.A. - Live At Wacken 2012
nchstes Review >>
DEVIN TOWNSEND - The Retinal Circus


Zufällige Reviews