Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Die Unfassbaren - Now You See Me (Blu-ray)
Band FILM
Titel Die Unfassbaren - Now You See Me (Blu-ray)
Label/Vertrieb Concorde Video DVD
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 05.12.2013
Laufzeit 115:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Bei Regisseur Louis Letterier gibt es mageblich eins: Action auf die Fresse! Gut gefilmt, seicht prsentiert mit guten Darstellern ("Transporter 2", "Unleashed", "Hulk"). In seinem neusten Streich "Die Unfassbaren - Now you see me" gibt es zwar auch Action, allerdings versucht sich Letterier diesmal an einem Heist-Movie.
"The Horsemen" nennt sich die Gruppe aus vier Magiern aller Coleur, die whrend ihren Shows spektakulre Raubzge durchfhren, und das Geld dann im Publikum verteilen. Natrlich lsst bei solchen Aktivitten das FBI nicht lange auf sich warten, und entsendet Agent Rhodes los, der zusammen mit Interpol-Agentin Dray und einem alten Zauber-Verrter zusammen der Gruppe auf die Schliche kommen soll.
Auch hier bleibt Letterier seinen Leisten treu, und bietet nichts berkandideltes. Das Teil ist pure Unterhaltung, nicht weniger, aber auch nicht mehr. Darstellerisch hochkartig besetzt mit Leuten wie Jesse Eisenberg, Woody Harrelson, Mark Ruffalo und Morgan Freeman, optisch gelungen und wie gewohnt schn geleckt, und auch die Sounduntermalung macht Laune. Wie in solchen Filmen gewohnt, kriegt man auch hier etliche Irrungen und Wirrungen, die sich immer weiter verzweigen. Allerdings ist die Auflsung bzw. das Ende der Geschichte dann durchaus als Geschmackssache zu bezeichnen. Fazit: Tut keinem weh, macht richtig Laune beim Zuschauen. Also Popcornunterhaltung wie sie sein soll. Wer an so was Spa hat, kann sich wie immer beruhigt in Letteriers Hnde begeben, und ich hoffe der Mann hlt weiterhin, was er verspricht.
Die Blu-ray macht optisch und vom Sound her wirklich was her, etwas anderes erwartet man von einem aktuellen Kinostreifen aber ja auch nicht. Im Bonusbereich finden sich noch ein Making-Of, eine Featurette ber Magie, entfallene Szenen und ein Audiokommentar. Im brigen befindet sich auf der Scheibe der Extended Cut, welcher gegenber der damaligen Kinofassung (auch enthalten) noch ca. 10 Minuten mehr Material beinhaltet.
<< vorheriges Review
FLYING COLORS - Live In Europe
nchstes Review >>
V.A. - Live At Wacken 2012


Zufällige Reviews