Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FLYING COLORS - Live In Europe
Band FLYING COLORS
Titel Live In Europe
Label/Vertrieb Music Theories Records / Mascot
Homepage www.flyingcolors.com
Veröffentlichung 11.10.2013
Laufzeit 155:00 Minuten
Autor Martin Stark
Bewertung 14 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Wie schon die Doppel-Live-CD, die an anderer Stelle in diesen heiligen Hallen besprochen wird, kann auch der kombinierte Bild-und Tontrger des ersten Live-Abstechers der neuen "Supergroup" des Progrocks vollauf berzeugen. ber die Beteiligten, das Songmaterial und die Auswahl der Nicht-Flying Colors-Stcke ist ebenfalls an anderer Stelle bereits gengend geschrieben worden, so dass hier berwiegend auf das Audio-Visuelle von "Live In Europe" eingegangen werden kann. Die Schnitte sind nicht immer perfekt, aber sehr lebendig und das berwiegend warme, authentisch wirkende Licht, welches nie bertrieben wirkt, unterstreicht diesen Eindruck. Aber genau das macht den Reiz dieser DVD aus, bei der ohne Zweifel die musikalischen Qualitten und das individuelle Knnen der Protagonisten im Vordergrund steht. Der Sound ist nicht bertrieben bearbeitet, so dass der Live-Charakter bestens hervorgehoben wird und die Arrangements unterscheiden sich teils schon mchtig von den Studioversionen. Aber wenn anerkannte Virtuosen wie Steve Morse (g, Deep Purple) oder Mike Portnoy (dr., ex Dream Theater, Transatlantic, The Winery Dogs) am Start sind, dann braucht man ganz sicher nicht viel nachbearbeiten...

Zustzlich zum - leider bis auf die letzte Zugabe "Spacetruckin'" von Deep Purple kompletten - Gig wird eine dreiviertelstndige, kurzweilige Dokumentation Namens "First Flight" gereicht, die sich im Wesentlichen mit der besonderen Konstellation oder auch Chemie der Band/des Projektes beschftigt. Es kommen Fans und Musiker zu Wort, aber auch hier liegt der Schwerpunkt auf der Musik und neben Rehearsal-Aufnahmen finden sich Ausschnitte der beiden US-Shows in Los Angeles und New York, der Gigs in Hamburg und London sowie natrlich des letztlich fr die DVD verwendeten Auftritts aus der Prog-Hochburg Tilburg in den Niederlanden wieder. Alle fnf Protagonisten kommen zu Wort und geben teils erfrischend ehrliche, realistische und schlicht interessante Statements von sich. CD und DVD sind beide bedenkenlos zu empfehlen. Beinharte Fans halten natrlich nach der limitierten Deluxe-Variante mit CD, Blu-ray, DVD und Vinyl (!) Ausschau. Aber unabhngig von der gewhlten Variante: Fette Empfehlung!

Tracklist:

1. Blue Ocean
2. Shoulda Coulda Woulda
3. Love Is What I'm Waiting For
4. Can't Find A Way (Endochine-Cover)
5. The Storm
6. Odyssey (Dixie Dregs-Cover)
7. Forever In A Daze
8. Halleluhjah
9. Better Than Walking Away
10. Kayla
11. Fool In My Heart
12. Spur Of The Moment
13. Repentance (Dream Theater-Cover)
14. June (Spock's Beard-Cover)
15. All Falls Down
16. Everything Chances
17. Infinite Fire
<< vorheriges Review
THE DOORS - R-Evolution (Blu-ray)
nchstes Review >>
V.A. - Live At Wacken 2012


 Weitere Artikel mit/ber FLYING COLORS:

Zufällige Reviews