Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - The Top 25 Rivalries In Wrestling History
Band FILM
Titel WWE - The Top 25 Rivalries In Wrestling History
Label/Vertrieb WVG Medien GmbH
Homepage de.wwe.com
Veröffentlichung 27.09.2013
Laufzeit 240:00 & 283:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 14 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Wow! Als ich zum ersten mal von diesem DVD / Blu-ray-Set hrte, wusste ich sofort, dass es etwas extrem Gutes werden wrde, und ich sollte nicht enttuscht werden.
"The Top 25 Rivalries In Wrestling History" beleuchtet in einem Countdown die, wie der Name bereits verrt, 25 grten Rivalitten der Wrestling-Geschichte, speziell natrlich die der firmeneigenen, aber auch die von ECW, WCW, WCCW und NWA.
Was diese Verffentlichung weiterhin zu etwas Besonderem macht, sind die Kommentare der anderen WWE-Angestellten, die hier, nicht wie sonst, alle etwas zu einer Ranking-Nummer sagen drfen. Jede Nummer im Countdown hat einen eigenen Kommentator, der in irgendeiner Weise mit der Fehde verbandelt ist. Sei es nun ein Billy Gunn, der als ehemaliges DX-Mitglied die Fehde zwischen seinem Stable-Fhrer Triple H und The Rock kommentiert, William Regal, der der 3er-Tag Team Rivalitt zwischen Edge und Christian, den Hardys und den Dudleys einige neue Facetten abgewinnt oder ein CM Punk, der als riesiger Randy Savage Fan die Fehde zwischen dem Macho Man und Hulk Hogan aus seiner (wieder mal erfrischenden aber eben auch knppelhart ehrlichen) Sicht schildert.
Hinzu kommt ein fettes Bonusgrinsen auf das Gesicht eines jeden "smarten Fans", wenn z.B. Vickie Guerrero oder Jim Ross in ihren Beitrgen das so genannte "Kayfabe" brechen, also ganz klar von durchgeplanten Matches sprechen; was vor Jahren, trotz Bekenntnis zur Entertainment-Branche, schier unmglich gewesen wre.
Ein weiteres Lob muss hier noch mal an die Schnitt-Abteilung der WWE gehen. Jede Nummer in diesem Countdown wartet als eigener, kleiner Film auf, der, zusammen mit der musikalischen Untermalung fr einen Gnsehautmoment nach dem anderen sorgt. So etwas darf nicht unterschtzt werden, wertet es die Geschichten hinter den Rivalitten doch nochmals enorm auf.
Der komplette Countdown dauert fast sagenhafte 3 Stunden und ist mit das Unterhaltsamste, Kurzweiligste und Informativste, was World Wrestling Entertainment seit Jahren verffentlicht hat.
Natrlich lsst sich bei dem Prinzip des Countdowns mal wieder mchtig ber einzelne Platzierungen streiten. Warum ist diese Rivalitt so weit vorne? X & Y hatten eine viel bessere / geschichtstrchtigere / anspruchsvollere / etc., usw. Sicherlich darf man fragen, warum es die Matt Hardy / Edge und Jeff Hardy / CM Punk Rivalitten nicht ins Ranking geschafft haben, schlielich gehrten sie zu den verbissendsten, weil persnlichsten aller Zeiten, und ich mchte gar nicht wissen, was man noch vergessen hat, doch irgendwie musste man der Sache ja Herr werden und 25 scheint mir eine gute Zahl fr solch ein Unterfangen.
Die Vorstellung der Rivalen im Countdown selbst ist definitiv eine nette Idee. Stichwort Periodensystem.
Als Bonus gibt es wie erwartet einige bezeichnende Matches, so. z.B. Hulk Hogan vs. Roddy Piper (1985), weniger erwartete Matches wie Steve Austin vs. The Rock (Rebellion 2001) oder berraschend heftige Matches, als da wre Tully Blanchard vs. Magnum T.A. in einem "I Quit"-Match, 1985. Mehr soll nicht verraten werden, nur eins: 13 mal rappelt es im Karton, und die Blu-ray Freunde kriegen sogar noch 2 weitere Matches obendrauf.
Superteil!
<< vorheriges Review
THE DOORS - R-Evolution (Blu-ray)
nchstes Review >>
FLYING COLORS - Live In Europe


Zufällige Reviews