Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DREAM THEATER - Live at Luna Park (Blu-ray)
Band DREAM THEATER
Titel Live at Luna Park (Blu-ray)
Label/Vertrieb Eagle Vision / Edel
Homepage www.dreamtheater.net/
Veröffentlichung 01.11.2013
Laufzeit 300:00 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 14 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Gerade erst ist das neue, selbstbetitelte Album erschienen, schon gibt es eine brandneuen Livemitschnitt von DREAM THEATER. Aber Vorsicht, denn diese DVD/Blu-ray stammt aus dem letzten Jahr und enthlt dementsprechend kein aktuelles Songmaterial! Das macht aber gar nix, denn das letzte Album "A Dramatic Turn Of Events" ist eh einen Tacken besser als die neue Scheibe und der Backkatalog der Band gibt wahrlich gengend her, um einen Konzertabend zu fllen. Selbstredend drfen Standards wie "Metropolis Part 1", "Surrounded" und die einzige Hitsingle der New Yorker "Pull Me Under", das der letzte der sechs Bonustracks ist, nicht fehlen. Insgesamt enthlt dieser Silberling fnf Stunden Livemusik vom Feinsten, mitgeschnitten an zwei aufeinander folgenden Abenden im Luna Park zu Buenos Aires. Hinzu kommen diverse Bonusfeatures wie eine Dokumentation und ein lustiges Bandcartoon.

Besonders spannend ist natrlich die Feuertaufe von Mike Mangini, die man als uneingeschrnkt gelungen bezeichnen muss. Der Typ hockt nicht hinter, sondern inmitten seines riesigen Schlagzeugs wie in einer chinesischen Garkche. Er benutzt das ganze Zeug auch tatschlich und stellt vor allem bei seinem Schlagzeugsolo unter Beweis, dass er zu den besten Drummern der Welt gehrt. Man knnte zwar meinen, dass man bei all den Solopassagen whrend der Songs keine Soli mehr bentige, um sein Knnen unter Beweis zu stellen, aber auch die Soloauftritte von Jordan Rudess und John Petrucci sind absolut hrenswert. Die eigentlichen Highlights stellen jedoch "A Fortune In Lies" vom Debt und das Akustikdoppel "The Silent Man/Beneath The Surface" dar, zu dem eigens ein Streicherensemble engagiert wurde.

In Sachen Bild- und Tonqualitt ist "Live At Luna Park" state of the art und lsst keine Wnsche offen. Auch wenn ich persnlich eher Purist bin und auf Filmeinspieler oder sechs verschiedene Blickwinkel wie bei "Outcry" verzichten knnte, sind diese Spielereien fr Technikfreaks sicher interessant. Man kann hier ruhigen Gewissens eine Kaufempfehlung aussprechen, da das Preis-Leistungsverhltnis wirklich stimmt.
<< vorheriges Review
BRUCE SPRINGSTEEN - Springsteen and I (Blu-ray)
nchstes Review >>
ERIC CLAPTON - Crossroads Guitar Festival 2013


 Weitere Artikel mit/ber DREAM THEATER:

Zufällige Reviews