Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Der Dieb der Worte (Blu-ray)
Band FILM
Titel Der Dieb der Worte (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film
Homepage www.der-dieb-der-worte.de/?
Veröffentlichung 18.10.2013
Laufzeit 40:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ein US-Film der leisen Tne, der trotzdem spannend und dramatisch ist, zudem mit einer Topbesetzung glnzen kann ist "Der Dieb der Worte". Das Regiedebt der Autoren Brian Klugman und Lee Sterntal erzhlt die Geschichte des jungen Autos Rory Jansen (Bradley Cooper) dessen Bcher trotz Qualitt immer abgelehnt werden, er muss irgendwie einen Fu in die Szene bekommen. Das ist aber auch nur ein Buch, das der berhmte Autor Clay Hammond (Dennis Quaid) bei einer Lesung in Auszgen vorliest. In den Pausen flirtet er mit einer hbschen Studentin (Olivia Wilde) und scheint einige Geheimnisse in sich zu tragen. Das Buch geht dann wie folgt weiter: Auf der Hochzeitsreise mit seiner Frau nach Paris findet Rory in einer alten Aktentasche die seine Frau ihm dort gekauft hat ein ebenso altes Manuskript. Das Buch fasziniert ihn und handelt von einer Liebe nach dem zweiten Weltkrieg in Paris. Er tipp es unter seinem Namen noch einmal ab, reicht es ein, wird berhmt und kommt zu Geld. Ab diesem Zeitpunkt reien sich die Verlage um seine Werke. Irgendwann konfrontiert ihn ein alter Mann (Jeremy Irons), der wahre Autor mit diesem Diebstahl und erzhlt ihm (und dem Zuschauer) in Rckblenden die Hintergrnde und Geschichte des Buches. Mehr mchte ich zu den quasi drei Geschichten in einem Film nicht sagen. Die Auflsung der kompletten Geschichte ist jetzt keine groe berraschung, berzeugt aber. Das Ganze ist aber teilweise sehr moralisch und kopflastig aufgezogen. Nicht jeder wrde das so zu Herzen gehen wie Rory. In Zeiten von abgeschriebenen Doktortiteln und hnlichem ist das hier schon interessant, aber auch recht niveauvoll verpackt.
Die gut 40 Minuten langen Extras geben interessante Hintergrundinformationen zum seit einigen Jahren existierenden Skript, aber anscheinend hat sich an die Verfilmung bis dato noch keiner herangetraut. Natrlich kommen hierbei die Autoren und Regisseure zu Wort und somit sind die Extras eine wertvolle Ergnzung.
<< vorheriges Review
BLACK LABEL SOCIETY - Unblackened (Blu-ray)
nchstes Review >>
SKUNK ANANSIE - Live In London


Zufällige Reviews