Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Trek Nation
Band FILM
Titel Trek Nation
Label/Vertrieb Polyband / WVG
Homepage www.startrek.com
Veröffentlichung 25.10.2013
Laufzeit 86:00 & 146:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
ber "Star Trek" gibt es sicherlich jede Menge Dokumentationen!
Eine sehr persnlich und sehr gut und seit locker 10 Jahren in der Mache ist "Trek Nation". Sie wurde von Eugen Roddenberry gemacht, dem Sohn von "Star Trek" Erfinde Gene Roddenberry. Dieser starb mit 70 Jahren 1991 als sein Sohn erst 17 war und mit der dem Thema nichts anfangen konnte.
Als er nicht mehr der rebellische Teenager war, machte er sich auf die Suche nach seinem Vater in dem er Fans auf Conventions und Persnlichkeiten zu diesem Thema interviewte. Hier lernte er das "Star Trek" Universum und die ganzen Serie darin erst richtig kennen. Dabei zeigt er ein nicht immer tolles Bild von seinem Vater als Mensch, der wohl ein ziemlicher Hallodri in Sachen Frauen und Affren war. Jedoch bekommt man einen Einblick in die Philosophie von "Star Trek" und sieht jede Menge interessantes Bildmaterial aus frhen Zeiten, auch aus dem Privatleben von Roddenberry. Einiges kennt man aus anderen Dokumentationen, vieles jedoch nicht. Auf jeden Fall hat Roddenberry senior Generationen beeinflusst und die Geschichte als Martin Luther King sich als Fan von "Star Trek" outet war mir auch neu.
Richtige Berhmtheiten der Serie kommen leider nicht zu Wort, dafr aber George Lucas und J.J. Abrams.
Ich gebe zu, dass mir die Dokumentation im Endeffekt zu kurz war, aber die Macher haben auf der Bonus-DVD 146 Minuten Extras drauf in denen die Interviews viel lnger sind und auch noch andere Promis zu Wort kommen.
Als Extras der eigentlichen Dokumentation gibt es noch den durchaus interessanten Bild im Bild Kommentar der Macher. Hier gibt es noch zustzliche Informationen.
Fazit: Fr "Star Trek" Fans ist diese DVD ein Muss!
<< vorheriges Review
BLACK LABEL SOCIETY - Unblackened (Blu-ray)
nchstes Review >>
SKUNK ANANSIE - Live In London


Zufällige Reviews