Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - The Best Of In Your House (Blu-ray)
Band FILM
Titel WWE - The Best Of In Your House (Blu-ray)
Label/Vertrieb WVG Medien GmbH
Homepage de.wwe.com
Veröffentlichung 27.09.2013
Laufzeit 300:00 & 228:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Von dieser Verffentlichung habe ich mir ehrlich gesagt kaum etwas erwartet. Wie angenehm berrascht war ich doch, als sich "Best Of In Your House" als kleine Wundertte entpuppte.
Bevor es nmlich die, heute bekannte Flle an PPVs gab, veranstaltete die WWE zwischen 1995 und 1999 diese Groveranstaltungen unter dem Oberbegriff "In Your House". Statt sich wiederholender Titel fr diese Events gab man ihnen auf das Ereignis zugeschnittene Namen, die in den Folgejahren teils auch als etablierte PPV-Namen bestehen blieben, so z.B. "No Way Out", das heutige "Elimination Chamber".
Die Stars dieser ra prgten unzhlige Wrestlingfans auf der ganzen Welt: Bret "Hitman" Hart, The Undertaker, "Stonecold" Steve Austin, The Rock, Mankind, Kane und viele mehr prgeln sich auf 2 Blu-rays durch 5 Jahre Wrestlinggeschichte, inklusive der legendren "Attitude Era". Doch schon bevor diese durch den Konkurrenzkampf mit World Championship Wrestling losgetreten wurde und mit wilden, provokanten und teil grenzwertigen Storylines auffiel, glnzte Vince McMahons Liga in den Jahren zuvor schlichtweg durch ein gutes Wrestlingprodukt und ein mitunter hartes Geschehen im Ring.
Es ist immer wieder beeindruckend mit welch einer Intensitt beispielsweise ein Bret Hart auf seine Gegner eindrischt, bzw. seine "Moves verkauft" (ohne sie, und darauf ist er heute noch stolz, je ernsthaft verletzt zu haben) und mit was fr einer Hrte Matches im Allgemeinen gefhrt wurden, ohne explizit "Hardcore" zu sein.
Dennoch gab es da auch das technische Wrestling, wenn z.B. besagter "Hitman" im ersten Match dieser Zusammenstellung auf Hakushi trifft. Hart aber anspruchsvoll.
Der von mir stets verhasste Jeff Jarrett schafft es dann im nchsten Match gegen Shawn Michaels richtig Punkte zu sammeln, und selbst mit Diesel kriegt der "Showstopper" ein ansehnliches Match auf die Beine.
Ziemlich brutal, ja gar asozial mutet dagegen das 8-Mann Tag Match zwischen Stonecold Steve Austin, Cactus Jack, Chainsaw Charlie (aka Terry Funk) und Owen Hart auf der einen und Triple H, Savio Vega und den New Age Outlaws auf der anderen Seite an. Nur warum in drei Teufels Namen hlt man sich in einem "offiziell nicht abgesegneten Match" Match an die Tag-Regeln??? Nach den ersten beraus chaotischen Minuten bleibt gerade das Face-Team doch berraschend brav in der Ecke, selbst als Foley mit Stacheldraht (!) eingewickelt wird. Nein, da muss erst abgeklatscht werden. Ordnung muss sein.
Selbst auf vllig unerwarteten Ebenen wissen manche Matches zu gefallen, so birgt das Aufeinandertreffen zwischen Hunter Hearst-Helmsley und Steve Austin sogar verborgenes Potential im Kommentar von Jim Ross... oder eben nicht.
Die wenigen Stinker auf dieser Ansammlung ("Hogpen"-Match, Razor Ramon Vs. Dean Douglas) werden durch einige Alltime-Classics mit Leichtigkeit wettgemacht.
Die Hart Foundation gegen Austin, Shamrock, Goldust und LOD in Kanada? Check! "Last Man Standing"-Match zwischen The Rock und Mankind beim "St. Valentine's Day Massacre"? Check! Undertaker Vs. Mankind beim ersten "Buried Alive"-Match? Check!
Das Beste der zweiten Hlfte der Neunziger (klammert man die "Big 4" mal aus) auf zwei Blu-rays. Schick!
Groartig auch, dass man Alt-Moderator Todd Pettengyll wieder aus der Versenkung geholt hat. Outtakes mit ihm sind sogar bei den exklusiven Blu-ray Extras (die insgesamt gut 90 zustzliche Minuten ausmachen!). Diese sind zwar kurz aber gut. Gebt dem Mann wieder eine Festanstellung!
<< vorheriges Review
BLACK LABEL SOCIETY - Unblackened (Blu-ray)
nchstes Review >>
SKUNK ANANSIE - Live In London


Zufällige Reviews