Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Killing Bono (Blu-ray)
Band FILM
Titel Killing Bono (Blu-ray)
Label/Vertrieb Senator Home Entertainment
Homepage www.dvd.senator.de
Veröffentlichung 13.09.2013
Laufzeit 114:00 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Im Vorfeld der Verffentlichung von "Killing Bono" hrte man viel negatives. Der Film halte sich nicht an die Buchvorlage, der Soundtrack sei zum Teil erfunden und hat nichts mit der Band zu tun, um die es geht und so weiter. Das mag ja alles stimmen und sicherlich knnte man enttuscht sein, wenn man vorher das Buch gelesen hat. ABER: Betrachtet man einmal nur den Film als solches und nimmt ihn als fiktive Unterhaltung mit wahrem Kern hin, sollte man auch die Strken erkennen.
Neil McCormick (Ben Barnes) und sein Bruder Ivan (Robert Sheehan aus "Misfits") wachsen im Dublin der 70er-Jahre auf und verpassen knapp die Teilnahem in der Schlerband "The Hype". Kurzerhand suchen sich die beiden ein paar andere Musikbegeisterte und grnden ihre eigene Band. Was zu dem Zeitpunkt niemand wusste ist, dass "The Hype" ihrem Namen alle Ehre machten und innerhalb krzester Zeit als "U2" zu gefeierten Popstars werden. Der Film "Killing Bono" erzhlt die Geschichte der Band, aus der nichts wurde. Eine Reihe unglcklicher Zuflle und stndige Fehlentscheidungen vom selbsternannten Bandchef Neil, der niemals die Hilfe der ehemaligen Schulkollegen "U2" annehmen wrde, fhren zu Frustration, jeder Menge absurd-komischer Momente und sogar kriminelle Machenschaften, in die "Shook Up" (auch der Bandname war eine unglckliche Wahl) hineingezogen werden. Im Hintergrund bekommt man ein paar Stationen in der Karriere der groen irischen Pop-Rocker mit. Aus diesen Situationen und aus den absolut hervorragend agierenden Darstellern zieht der Film seinen hohen Unterhaltungswert. Jeder, der mal eine Gitarre in der Hand hatte oder als Kind singend vorm Spiegel stand, kann diesen Willen, gro raus zu kommen nachvollziehen. Da ist es auch nicht weiter wichtig, dass es im vorliegenden Streifen in erster Linie um Popmusik geht. Das Prinzip lsst sich auch auf andere Sparten bertragen, in denen man vielleicht nicht ganz so naiv zu Werke geht, wie die McCormick-Brder und dennoch auf die Schnautze fllt.
Regisseur Nick Hamm nimmt sich Zeit, seinen Figuren Tiefe zu verleihen und das ist gut so. Zudem ist der Film hervorragend ausgestattet und kommt einfach sehr sympathisch rber. Klar schmerzt es manchmal, zuzusehen, wie die Jungs blind in ihr Verderben rennen, aber dadurch wird es eben auch phasenweise sehr dramatisch und mitreissend. Unterm Strich bekommt man einen guten Musikfilm von der Insel, der vielleicht nicht ganz den wahren Begebenheiten gerecht wird und dem Buch schon gar nicht, aber trotzdem sehr viel Spa macht und ein paar sinnvolle Botschaften bietet. In einer sympathischen Nebenroll ist der krzlich verstorbene Pete Postlethwaite zu sehen.
Die Bild- und Tonqualitt der Blu-ray ist einwandfrei und als kleines Extra ist noch ein kurzes "Making-Of" mit dabei.
<< vorheriges Review
MEGADETH - Countdown To Extinction - Live (Blu-ray)
nchstes Review >>
STATUS QUO - Back2SQ1 Live


Zufällige Reviews