Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

QUEEN + - The Freddie Mercury Tribute Concert
Band QUEEN +
Titel The Freddie Mercury Tribute Concert
Label/Vertrieb Eagle Rock / Edel
Homepage www.queen.com
Veröffentlichung 30.08.2013
Laufzeit 270:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Fr mich sind Queen seit dem Tod von Freddie Mercury nicht mehr Queen! Das sehen einige Fans sicherlich hnlich, obwohl ich Paul Rodgers klasse finde. Das hier endlich vorliegende Konzert habe ich damals gebannt im Fernseher auf Premiere, quasi live geschaut. Bisher ist es nur auf VHS und als limitierte DVD erschienen, die aber NICHT das ganze Spektakel enthalten hat. Das ist nun anders, die SD-Blu-ray ist komplett.
Der erste Teil des Konzertes aus dem Jahre 1991 zeigt die noch recht jungen Metallica die gerade drei neue Songs des "Black Albums" in die Menge feuern, oder die extrem spielfreudigen Extreme die Queen Hits auf ihre eigene und geniale Weise interpretieren. Aber auch Def Leppard (Queen Song mit Brian May) oder Guns N' Roses mit Keyboarder und Backgroundsngerinnen prsentieren ihre eigenen Hits ("Paradise City" und das Cover "Knockin' On Heavens Door"), unterbrochen wird das Ganze durch Einspieler von Freddie Mercury mit Interviews und Liveszenen. Dazwischen moderieren die verbliebenen Queen Mitglieder May, Taylor und Deacon das Event. Auch Hollywood-Ikone Elizabeth Taylor und Bob Geldorf halten teils recht gewitzte Reden auf den Jahrhundertknstler.
Am zweiten Tag rocken dann die verbliebenen Queen Mitglieder ihre Hits mit jeweils wechselnden Sngern (James Hetfield, Paul Young, Roger Daltrey, Axl Rose u.v.m.) plus z.B. einem Weltklassegitarristen wie Tony Iommi (Black Sabbath), was eigentlich immer eine tolle Sache ist die mit vielen Kameras und auch mal aus der Luft gefilmt wurde. Die riesigen Massen in dem groen Wembley Stadion feiern alles ab und haben auch Schilder in der Hand oder mal ein Freddie Double auf den Schultern. Hard Rock Fans werden begeistert sein, auch wenn nicht sehr rockende Musiker wie Seal (noch mit Wischmobfrisur), Paul Young, George Michael oder Annie Lennox dabei sind. Bis auf wenige singen sie aber souvern die Werke von Queen.
Kamerafhrung, Ton und die Darbietungen sind grandios. Heutige Blu-ray Standards hat die 22 Jahre alte Aufnahme nicht, was auch nicht strt.
Brian May sagt in der einstndigen Dokumentation im Bonusbereich: "Diese Zusammenstellung ist einmalig und kommt auch nicht wieder". Besser kann man es nicht ausdrcken! Neben den Proben mit einigen Stars gibt es noch Infos zum Freddie Mercury Fund der Unmengen an Geld bis dato fr die AIDS Stiftung gesammelt hat.
Ich knnte noch vieles erwhnen, mchte aber nicht langweilen oder den Rahmen sprengen und verweise noch auf das mit vielen Bildern bepackte Booklet und sage: Pflichtkauf fr Queen Fans!
<< vorheriges Review
MIKE & THE MECHANICS - Live At Shepherds Bush, London (Blu-ray)
nchstes Review >>
THE MOODY BLUES - Live At Montreux 1991


Zufällige Reviews