Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - WWE - Extreme Rules 2013 (Blu-ray)
Band FILM
Titel WWE - Extreme Rules 2013 (Blu-ray)
Label/Vertrieb WVG Medien GmbH
Homepage de.wwe.com
Veröffentlichung 30.08.2013
Laufzeit 255:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"Extreme Rules 2013" sollte mal wieder von einem Mann berschattet werden, der dafr bekannt ist, eher selten in den Ring zu steigen (und dafr vermutlich mehr zu bekommen, als ein Midcarder, der sich 365 Tage den Arsch wund wrestlet).
Die Brock Lesnar / Triple H-Fehde geht nach dem Summerslam 2012 und der diesjhrigen Wrestlemania in die dritte und vermutlich letzte Runde. Das Finale kam Herrn Lesnar sonderregeltechnisch dann auch stark entgegen, schlielich sollte es in einem Stahlkfig stattfinden; und wo hat der Hne vor seiner Rckkehr zur WWE seine letzten groen Erfolge gefeiert?! Eben! Der Main Event war meines Erachtens dann auch der Hhepunkt dieser intensiven Fehde, da hier die mit Abstand meisten WRESTLING-Aktionen gezeigt wurden und eben nicht nur "MMA Light". Ich fhlte mich gut unterhalten.
Der PPV startet mit einem Quasi-Rematch zwischen Faaaandaaaaaangooooo und Chris Jericho, der sich bekanntermaen bei Mania fr den Newcomer hinlegen musste. Bei "Extreme Rules" durfte Y2J nun auf Rache sinnen und das Match war m.E. um einiges besser als das doch eher seltsame Aufeinandertreffen zuvor. Kurzweilig und mit einem coolen Finish versehen.
Auch das nchste Match war alles andere als ein Stinker. Zwar war der Ausgang fr Fans vorhersehbar, doch haben U.S.-Champ Kofi Kingston und Herausforderer Dean Ambrose ein schnell gefhrtes Brett hingelegt, dass auch interessanterweise vom Aufbau her so gar nicht 08/15 war.
Wenn man ein Auge zudrckt, konnte einen sogar das Strap-Match zwischen Sheamus und Mark Henry etwas unterhalten. Das Finish war jedoch nicht so prall.
Nach einem witzigen Intermezzo zwischen AJ und Kaitlyn kam es zu einem Match, das ich so gar nicht auf dem Schirm hatte. Ursprnglich sollte jetzt nmlich ein Leiter-Match um Dolph Zigglers World Heavyweight Champion kommen. Da dieser jedoch (tatschlich) kurz zuvor von Jack Swagger eine Gehirnerschtterung verpasst bekam, wurde daraus kurzerhand ein "No. 1 Contender - I Quit!"-Match zwischen Swagger und Alberto del Rio. Ich mag keinen der beiden, doch muss ich zugeben, dass die zwei ordentlich Alarm gemacht haben. Hut ab! Selten dmlich war lediglich der Moment des Handtuchwurfs. Wie kann man noch mal ein "I Quit!"-Match AUSSCHLIELICH gewinnen. Manchmal...
245 Tage halten Team Hell No jetzt schon die Tag Team Titel. Dabei hat das ungleiche Paar unzhlige andere Teams aus dem Weg gerumt, doch auf ein solch eingespieltes Duo wie Seth Rollins und Roman Reigns, aka The Shield, sind sie zuvor noch nicht getroffen. Die Titel standen coolerweise mal in einem Tornado Tag Match (alle Athleten befinden sich gleichzeitig im Ring) auf dem Spiel, was nur sinnvoll ist, enden Tag Matches doch ohnehin meist im Chaos, und Chaos kommt den "Hounds Of Justice" sowieso entgegen. Saustark, vorhersehbar, aber durch das arsch straffe Tempo und die (viel zu) kurze Dauer unfassbar unterhaltsam und kurzweilig. Heftig und kreativ war es auch. Wir sprechen hier vom "Showstealer".
Big Show Vs. Randy Orton... richtig geil war ich da jetzt nicht drauf, aber ich sollte angenehm berrascht werden. Gerade in der zweiten Hlfte nahm die Sache gut an Fahrt auf, nur kann Show einfach keinen RKO "verkaufen". Ach ja, Freunde der asozial-aggressiven Seite Ortons drfen sich freuen. Hier wird endlich noch mal DIE Aktion ausgepackt.
Es geht um die WWE Heavyweight Championship und John Cena steht NICHT im Main Event... hatter bestimmt ne Runde geweint. Ryback jedenfalls mchte Cenas Titel und das soll in einem "Last Man Standing"-Match geschehen. Lahm startend, wird es zunehmend interessanter, nur um schlussendlich abrupt und wenig zufrieden stellend zu enden. Kann, muss aber nicht.
Zusammen mit dem Stahlkfig-Finale macht "Extreme Rules 2013" aber summa summarum richtig Laune.
Freunde des blauen Strahls, wissen dank massig Bonusmaterial, was zu tun ist.
<< vorheriges Review
THE ROLLING STONES - Stones In Exile (Blu-ray)
nchstes Review >>
SANTANA & MCLAUGHLIN - Invitation To Illumination - Live At Mon [...]


Zufällige Reviews