Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FRANKIE MILLER - Live At Rockpalast
Band FRANKIE MILLER
Titel Live At Rockpalast
Label/Vertrieb M.I.G./ Sony Music
Homepage frankiemiller.net
Veröffentlichung 09.08.2013
Laufzeit 70:00 & 138:00 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mit der aktuellen Verffentlichung im Rahmen der "Live At Rockpalast"-Reihe wird einem eher unbekannten Musikschaffenden gehuldigt. FRANKIE MILLER hat sich in den 70er-Jahren in erster Linie als Schreiberling einen Namen in Fachkreisen gemacht. Ob Rod Steward, Joe Cocker, Bob Seger oder Ray Charles, alle haben sie Songs des schottischen Pop-, Rock- und Soulsngers und Gitarristen zum Besten gegeben. Neben dieser Fuktion im Hintergrund, versuchte sich Miller immer wieder mit verschiedenen Formationen (THE STOICS, JUDE, FULL HOUSE) und als Soloknstler im Musikgeschft zu behaupten, leider mit eher migem Erfolg. Dass Qualitt nicht immer gleich Erfolg ist, beweist dieser Rundumschlag in DVD-Form. Auf zwei Scheiben werden ganze drei Konzerte geboten, die zwischen 1976 und 1982 aufgezeichnet wurden. Das groe Finale stellt die Erffnung des ersten Rockpalast-Festivals auf der Loreley dar.
Millers Sets bestanden aus Eigenkompositionen, die er fr sich und andere Musiker schrieb, aber auch die ein oder andere Neuinterpretation von Bob Dylan-, Rolling Stones- oder John Lennon-Klassikern durfte nicht fehlen und rundete das Programm, zwischen amerikanisch geprgter Rockmusik und dem Soul der 60er-Jahre, ab. Absolute Hhepunkte sind fr mich die Darbietung von Wilson Picketts "If You Need Me" beim Auftritt im WDR Studio L. in Kln und die ungewhnliche Neuinterpretation von "Is This Love" (Bob Marley) bei den Maifestspielen in Wiesbaden 1979. Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass mir nicht alle selbstgeschriebenen Nummern gefallen. Man erwischt sich beim Zuschauen und Zuhren manchmal dabei, an einen zweiten ROD STEWARD zu denken. Und doch lohnt sich diese Verffentlichung schon alleine aus musikhistorischen Grnden. Die Musik von FRANKIE MILLER war damals einfach bezeichnend fr eine ganze Generation von Musikern, die einerseits wichtige Themen in ihren Texten ansprachen und andererseits einfach gut unterhalten wollten. Zudem sind besonders die souligen Stcke einfach hervorragend gesungen. Auch die umfassende Spielzeit von insgesamt knapp dreieinhalb Stunden, spricht fr diese Doppel-DVD. Also liebe Rockpalastfreunde, nicht lange berlegen sondern zugreifen, es lohnt sich.
<< vorheriges Review
RAVEN - Rock Until You Drop
nchstes Review >>
AEROSMITH - Rock For The Rising Sun (Blu-ray)


Zufällige Reviews