Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Red Dawn
Band FILM
Titel Red Dawn
Label/Vertrieb Concorde Video
Homepage www.reddawn-derfilm.de/
Veröffentlichung 16.05.2013
Laufzeit 94:00 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 3 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der Regisseur Dan Bradley prsentiert mit seinem Remake "Red Dawn" eine neue Version des Action-Films "Die Rote Flut" aus dem Jahre 1985, der ursprnglich aus der Feder von John Milius stammte. Whrend im Original noch namhafte Schauspieler, wie Patrick Swayze, Charlie Sheen oder Jennifer Grey ber die Leinwand flimmerten, gab sich Regisseur Bradley in seiner neuen Version mit den Akteuren Chris Hemsworth, bekannt aus dem Film "Thor", und Josh Peck zufrieden. Chris Hemsworth spielt dabei den jungen und kampflustigen Partisanenfhrer Jed Eckert, der sich schnell als Huptling einer Gruppe naiver Teenies beweisen muss, um die unerwartete und berraschende Invasion der USA, durch zahlreiche blutrnstige Nordkoreaner, aufzuhalten und seinem Land erneut die gewohnte Freihei schenken zu knnen. Unerwartet im Morgengrauen schlagen diese nmlich zu, um das gelobte Amerika unter ihre Gewalt zu nehmen. Nur durch Zufall entkommen die noch unerfahrenen Jugendlichen und fliehen in die umliegende Berglandschaft, um von dort aus einen Widerstandskampf und Guerilla-Krieg gegen die bestens ausgersteten Invasoren zu fhren! Action-Fans, die bereits an dieser Stelle ein spannendes und fesselndes Filmvergngen erwarten, sollten aber dringendst gewarnt werden. Denn an die Original-Verfilmung, in der eine Gruppe Jugendlicher noch gegen die Russen und Kubaner kmpfen mussten, kommt diese Version, die an eine wirklich schlechte Mischung aus einem aberwitzigen, naiven und grauenhaften Teenie-Drama und bertriebener Pro-Amerikanischer-Propaganda erinnert, keinesfalls heran. Die reizlosen Action-Szenen und die wirklich unterirdisch schlechten schauspielerischen Leistungen fhren schnell dazu, der den und bertriebenen Story kaum noch freiwillig folgen zu wollen, so dass das Interesse und die kaum aufkommende Begeisterung schnell ins bodenlose sinkt. Naiv, dumm und unrealistisch sind passende Worte, die man whlen kann, um der Handlung, die manchmal schon ungewollte komdiantische Ausmaen annimmt, einen deutlichen Namen zu geben.
Witziger Weise wurden auch die mitspielenden Chinesen noch kurz vor der Kino-Premiere in Nordkoreaner umgetauft, da die Verantwortlichen Angst hatten, sich den Erfolg auf dem chinesischen Markt zu verderben. Ob dieser Schachzug wirklich dem Erfolg retten wird, bleibt aber sehr fraglich. Denn die Anschaffung der dieser DVD, egal ob mit Chinesen oder Nordkoreanern, ist eindeutig unntig und sicherlich auch enttuschend.
<< vorheriges Review
RAVEN - Rock Until You Drop
nchstes Review >>
FRANKIE MILLER - Live At Rockpalast


Zufällige Reviews