Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - George
Band FILM
Titel George
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 26.07.2013
Laufzeit 110:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Einen Tag nach dem 75. Geburtstag von Schauspieler Gtz George, am 24.07.2013, ist die offizielle TV-Premiere seines neuesten Films "George", der kurz darauf auch als DVD kuflich zu erwerben sein wird. Der Ausnahmedarsteller spielt darin die wohl schwierigste Rolle seines Lebens, die seines eigenen Vaters Heinrich George. Um zu verstehen wie schwierig diese Aufgabe war, muss man Heinrichs Vergangenheit durchleuchten. Dieser war sehr erfolgreicher Schauspieler, bis in die NS-Zeit hinein, in der sich der vorige Kommunist dann dem Naziregime, seiner Karriere willen, unterordnete.
Die Aufgabe des Sohnes ist also so hart wie sie es nur sein kann, den Vater so darzustellen wie er wirklich gewesen ist, ohne den Versuch ihn in einem besseren Licht erscheinen zu lassen. In Unkenntnis von Heinrich Georges ganzem Schaffen und seinen Bezgen zu Leuten wie Goebbels, wage ich zu behaupten, dass sein Sohn es gut hinbekommen hat, die Rolle auszufllen. Man kann sich vorstellen, wie schwer Gtz dies gefallen sein muss, aber ein gutes Drehbuch und eine hervorragende Regie haben ihm dabei sicher enorm geholfen.
Beleuchtet werden im Film mageblich die Zeiten, in denen Georges Leben und Schaffen mit dem Hitler-Regime kollidierte, bis zu seinem Tod im russischen Gefangenenlager in Sachsenhausen, im Jahr 1946. Durchzogen ist dieses dokumentarische Drama mit Originalaufnahmen und Interviews mit Zeitzeugen, und fgt sich somit zu einem wirklich sehenswerten Werk zusammen. Jedoch wird der Film sicher kein Publikumsmagnet, dessen war sich Gtz George aber im Vorfeld auch schon sicher. Vielmehr stellt er einen der markantesten Wegpunkte im Schaffen eines groartigen Charakterdarstellers dar, wenn nicht die wichtigste Mglichkeit mit seines Vaters Vergangenheit abzuschlieen. Hervorzuheben sind natrlich auch alle anderen Beteiligten Schauspieler, die ebenso zum Gelingen beitragen. Freundliche Unterhaltung sieht anders aus, aber wer sich fr "George" interessiert, ist sich absolut bewusst, auf welche Art Film er sich dabei einlsst.
<< vorheriges Review
DIO - Finding The Sacret Heart - Live In Phill [...]
nchstes Review >>
RAVEN - Rock Until You Drop


Zufällige Reviews