Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Riddle - Jede Stadt hat ihr tödliches Geheimnis (Blu-ray)
Band FILM
Titel Riddle - Jede Stadt hat ihr tödliches Geheimnis (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 12.07.2013
Laufzeit 100:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der mittlerweile ziemlich aufgedunsene Schauspieler Val Kilmer spielt seit Längerem in jedem noch so großen Mist mit, Hauptsache es spült Geld in die Kassen. Daher ging ich auch mit Vorsicht an "Riddle - Jede Stadt hat ihre tödlichen Geheimnisse" heran, um festzustellen, dass der dicke Val hier ohnehin keine wirkliche Hauptrolle inne hat.
Er spielt den Sheriff der kleinen, mysteriösen Stadt Riddle, in die es die junge Holly zieht, die ihren Bruder Nathan sucht. Der ist nämlich vor drei Jahren nach der Schule spurlos verschwunden, und eines Tages meint sie diesen wieder erkannt zu haben. Dort wollen sie der besagte Sheriff Richards und Jack Abel davon abhalten Nachforschungen anzustellen, die sie einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur bringen.
Mehr gibt's hierzu eigentlich nicht zu sagen, außer, dass sich das spannender anhört, als es letztendlich ist. Das Ganze geht nämlich stellenweise einfach zu behäbig zur Sache, und birgt einige tiefere Logiklöcher. Da ändert es dann auch nichts, dass die Riege der Darsteller zu überzeugen weiß, und die Geschichte im Prinzip hätte gut funktionieren können. Hier wurde beim Drehbuch und der Regie einfach schludrig gearbeitet, und am Ende kommt dann eben ein mäßiger kleiner Horror-Thriller heraus, der leidlich unterhaltsam ist. Die Auflösung der Geschichte ist ebenso nicht der Rede wert, und führt den Streifen dann auch noch völlig in die Bedeutungslosigkeit. Natürlich gibt es Schlechteres, aber eben auch Tonnen an besserer Abendunterhaltung.
Technisch gesehen geht die Blu-ray völlig in Ordnung.
<< vorheriges Review
THE BLUES BAND - Live In Rockpalast (DVD+CD)
nächstes Review >>
SCORPIONS - Moment Of Glory - Berliner Philharmonike [...]


Zufällige Reviews