Navigation
                
21. April 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

IN EXTREMO - Raue Spree 2005
Band IN EXTREMO
Titel Raue Spree 2005
Label/Vertrieb Universal Music Group
Homepage www.inextremo.de
Veröffentlichung 10.02.2006
Laufzeit 125:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die zweite DVD Verffentlichung der Mittelalter Recken In Extremo nennt sich "Raue Spree 2005" und ist ein Fest fr jeden Fan! Vorneweg gesagt ist das Einzig negative, das Fehlen smtlicher Extras, dafr gibt es aber ein fulminantes zwei Stunden langes Konzert mit 24 Songs voller Schwei und Spa. Wer als Fan mehr haben mchte, sollte sich die limitierte Auflage mit Live CD und Bonusmaterial zulegen, da dort noch Interviews, Instrumenterklrungen und hnliches drauf sein soll.
Das letzte Einhorn und seine Kameraden rocken auf einer Bhne, die wie ein Schiff aufgemacht ist und haben natrlich auch Feuer und Pyros in Petto. Es ist immer eine Freude zu sehen, wie der breite Dr. Pymonte sanft die Harfe zupft und die Dudelscke von Yellow Pfeiffer und Flex dem Biegsamen "singen". Bei den Dudescken muss ich In Extremo auch loben, das sie nie bermig in den Einsatz kommen, wie bei machen Kollegen, wo mir diese Instrumente mit der Zeit leider auf den eigenen Sack gehen! Bei In Extremo ist immer was los, da wird auch mal das Outfit des Videoclips angezogen ("Kss Mich"), die verschiedenen fr den Song dienlichen Instrumente ausgepackt und ohne Starallren gerockt. So wird auch Gitarrist Die Lutter mit einem Stndchen zum Geburtstag gehuldigt und es gibt keine doofen Standardansagen, die man leider heutzutage immer noch so oft hren muss.
Etwas kurioses am Rande: Wieso gibt unsere heilige FSK eine Musik DVD ab 12 frei, whrend Filme wie die alten Star Wars Teile jeder sechsjhrige schauen darf!
Der Ton ist spitze, klingt authentisch und die Kameras fangen das Spektakel in nicht zu hektischen Bildern ein, so dass ich jedem diese DVD ans Herz legen mchte. Denn live sind In Extremo immer noch besser als auf Platte!
<< vorheriges Review
STATUS QUO - The Party Ain't Over Yet
nchstes Review >>
THE MISSION - Waves Upon The Sand & Crusade


 Weitere Artikel mit/ber IN EXTREMO:

Zufällige Reviews