Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Collection - (The Collector 2)
Band FILM
Titel The Collection - (The Collector 2)
Label/Vertrieb Studiocanal
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 16.05.2013
Laufzeit 79:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>>Als E-Mail versenden
"The Collector - The Collection II" schliet fast nahtlos an den mir unbekannten ersten Teil an.
Dieses Mal schnappt sich der Psychopath mit der Maske die junge Frau Elena, deren Kurzhaarfrisur und bulemisches Aussehen nicht an die Heldinnen diverser Slasher Streifen erinnert. Nach einem Gemetzel in einer Disco ist sie verschwunden. Der im ersten Teil entfhrte Arkin (Josh Stewart) konnte sich befreien und wird von der Polizei in ein Krankenhaus gebracht. Zur Sicherheit schickt er seine Freundin weit weg und will sich erholen. Er wird jedoch von einer Spezialeinheit entfhrt, die der reiche Vater des Mdels los geschickt hat.
Man zwingt ihn in die Hhle des Lwen, wo eine Menge Fallen auf die Truppe wartet.
Nachdenken lohnt nicht! Wie der Bsewicht all die Fallen und auch die Disco so hergerichtet hat, ist vllig an den Haaren herbeigezogen. Besonders den Unterschlupf des Collectors htte jeder Polizist bei den Vorkommnissen im Film lngst durchsucht. Aber egal...
Der Film ist gut gemacht, die Effekte sofern sichtbar sind gut, die Sets sind wirklich sehenswert, aber die Geschichte ist dermaen ausgelutscht, so dass ich mich nicht wundere, dass der Streifen inklusive kurzer Rckblenden ohne Abspann nach 71 Minuten aus ist!
Da auch die FSK oder wer auch immer den Film um zwei Minuten in fast allen harten Szenen geschnitten hat, braucht diese Version kein Mensch!
Es wurde sogar geschnitten als der Held sich den gebrochenen Arm noch mal brechen und danach richten lsst um ein Schloss zu ffnen. Das nennt sich dann FSK 18! Das gab es schon oft in Filmen. Die SPIO Version soll ungeschnitten sein.
Noch mal zum Film: Selbst ungeschnitten wrde ich den nur als durchschnittlich ansehen. Es gibt keine gute Geschichte, ber den Killer der nie was sagt erfhrt man bis auf einen Satz nichts und die Figuren sind recht stereotyp. Lediglich die fiese "Armee" des Collectors hat mich leicht gegruselt. Dass hier die Macher von "Saw" am Werk sind merkt man zu jeder Sekunde, aber selbst "Saw" hat mehr Story. Ob das geringe Budget fr mehr als knappe 73 Minuten Film und kaum vorhandenen Handlung verantwortlich ist, kann ich nicht sagen, vielleicht htte man aus beiden Filmen besser einen gemacht?
Die Extras sind relativ ausfhrlich und wirklich interessant. Das Bild einer Blu-ray wrdig.
Fazit: Keine Wertung, da geschnitten!
<< vorheriges Review
GARBAGE - One Mile High... Live (Blu-ray)
nchstes Review >>
THE DOOBIE BROTHERS - Live At Wolf Trap (Blu-ray)


Zufällige Reviews