Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Timber Falls (Blu-ray)
Band FILM
Titel Timber Falls (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 21.05.2013
Laufzeit 97:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Als ich "Timber Falls" (ursprnglich als DVD 2008 verffentlicht) aus der Hlle nahm, habe ich erwartet blen Folterschund schauen zu mssen. Es kam jedoch etwas anders..
Das (natrlich) gutaussehende Paar Mike (Josh Randall) und Sheryl (Brianna Brown) macht sich auf den Weg zu einem Wochenendwandertrip in einem der schnen Nationalparks, die West Virginia zu bieten hat. Doch statt die vom Ranger empfohlenen sicheren Pfade zu nehmen nimmt man sich die Abenteuerroute zu den "Timber Falls" Wasserfllen vor, die laut Aussagen einer Frau viel schner ist. Dabei gibt es etwas rger mit ein paar Rednecks und ansonsten passiert lngere Zeit nichts! Irgendwann ist Sheryl verschwunden und so geraten beide in die Fnger religiser Fanatiker. Dabei wird die Spannung endlich mal angezogen. Das Paar verhlt sich nicht so dumm, wie der Zuschauer es erwartet. Die Bsen sind typisch amerikanisch: Wirr und religis verblendete Normalos mit einem missgestalteten Verwandten in der Familie. So was gehrt ja seit "Texas Chainsaw Massacre" und anderen Backwoodslashern zum guten Ton! Am Ende geht es Schlag auf Schlag, die Hauptdarsteller schlagen sich wacker und es spritzt auch gengend Blut. Warum der Film ab 18 ist kann ich nicht sagen, denn gefoltert wird hier kaum und die Actionszenen sind zwar brutal, aber nicht auergewhnlich hart. "Timber Falls" ist halt ein optisch hochwertig gemachter Horrorfilm, dessen Handlung die eines 70er Jahre Billigfilmes ist. Alles hat man schon mal irgendwo gesehen, jedoch nicht immer so gut gefilmt und mit durchaus schlechteren Schauspielern.
Das Bild der Blu-ray ist klar und besticht mit tollen Farben. Die Extras bestehend aus Making Of, Interviews und Trailern sind solide.
Genrefans knnen durchaus mal ein Auge riskieren!
<< vorheriges Review
IRON MAIDEN - Maiden England '88
nchstes Review >>
GURU GURU - Krautrock Legends Vol. 2 - Live At Rockp [...]


Zufällige Reviews