Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Kommissarin Lund - Staffel 3 (Blu-ray)
Band FILM
Titel Kommissarin Lund - Staffel 3 (Blu-ray)
Label/Vertrieb Edel
Homepage www.edel.com/video/releases/kommissarin-...
Veröffentlichung 12.04.2013
Laufzeit 565 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die Finanzkrise hat auch Dnemark erreicht! Es sind noch 10 Tage bis zu den Parlamentswahlen und Premier Kristian Kamper ist mitten im Wahlkampf. Eine der wohl grten Firmen des Landes, Zeeland, plant den Firmensitz ins Ausland zu verlegen, um Kosten zu sparen. Kamper kmpft dagegen und muss sich mit anderen Parteien rumschlagen. In der Zwischenzeit findet man im Hafen einen Toten Seemann, was als vermeintlicher Routinefall beginnt, ist eine grere Geschichte mit mehreren Toten.

Kommissarin Sarah Lund ist mitten drin! Als die Tochter von Zeeland Chef Robert Seuten entfhrt wird, geht es richtig los. Der Erpresser will fr irgendetwas Rache und lsst mehrere Geldbergaben platzen, ttet aber Personen des Staatsapparates, die anscheinend den Mord an einem sehr jungen Teenager vertuscht haben. Lund und ein alter Freund vom Geheimdienst arbeiten nun zusammen an dem Fall. Alle hier angesprochenen Ereignisse sind miteinander verbunden und wirken aufeinander ein. Lund und der Zuschauer mssen sich durch viele Verwicklungen hangeln und es ist wirklich spannend, dazu kommen private Probleme mit ihrem entfremdeten Sohn und zarte Bnde mit ihrem alten Kollegen.

Das Problem, was die Serie hat, ist schnell erklrt: Es ist manchmal einfach zu langatmig! Fnf Folgen in Spielfilmlnge auf drei Blur-ray Discs verteilt ist einfach sehr viel bei diesem Thema. Action ist minimal vorhanden, aber der Rest ist sehr dialoglastig. Durch die Uhrzeit und Datumseinblendungen, sowie das ganze Konzept (Staat-Wirtschaft - Polizei) fhle ich mich sehr an "24" erinnert, nur ohne Echtzeit und massige Action. Etwas Straffung htte der Serie aber sicherlich gut getan.

Da ich vom Nachbarsland Dnemark bis auf die Metalbands Illdisposed und Pretty Maids wenig wei, kann ich mit Orts-und Eigennamen wenig anfangen, was aber nicht weiter schlimm ist. rgerlicher ist die ewig einsilbige und verschlossene Sarah Lund, die nur am Ende etwas auftaut. Das Ende ist dann meiner Meinung nach recht dramatisch und wirkt von der Reaktion der sonst so khlen Lund unrealistisch und aufgesetzt. Aber das sieht jeder sicherlich anders.

Sehr gut ist die kritische Auseinandersetzung mit der Macht und dem Zusammenspiel von Wirtschaft, Polizei und Regierung.

Das Bild in kalten Farben ist fr eine Blu-ray in Ordnung, knnte aber einen Tick Schrfe vertragen, wobei das Fehlen smtlicher Extras dagegen sehr rgerlich ist.
<< vorheriges Review
IRON MAIDEN - Maiden England '88
nchstes Review >>
GURU GURU - Krautrock Legends Vol. 2 - Live At Rockp [...]


Zufällige Reviews