Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Mission To Lars (Blu-ray)
Band FILM
Titel Mission To Lars (Blu-ray)
Label/Vertrieb Clear Vision / Alive
Homepage missiontolars.com/
Veröffentlichung 19.04.2013
Laufzeit 129:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 14 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Tom wohnt in England, ist ein riesiger Metallicafan und mchte seinen Helden Lars Ulrich treffen, der, wie der kulturell bewanderte Mensch wei, Drummer eben jener Band ist.
Diesen Wunsch hegen gewiss einige Menschen da drauen, nur wird er Tom gewhrt. Mit Hilfe seiner Schwester Kate, einer Journalistin und seinem Bruder Will, der das Unternehmen filmt, macht er sich auf den Weg in die Staaten, um seinen Traum zu verwirklichen.
Wer sich fragt, wo denn jetzt das Problem an der Sache ist, muss eine wichtige Sache ber Tom wissen, denn Tom leidet am "Fragilen X-Syndrom", einer besonderen Form des Autismus.
In seinem Fall bedeutet dass u.a. die absolute Notwendigkeit fester Rituale, wie die eines geregelten Tagesablaufs und penibelste Pnktlichkeit. Wie man sich denken kann, ist also Tom selbst das eigentliche "Problem" bei der Aktion, oder wie das DVD-Cover es tatschlich mal treffend formuliert: "Der Road-Trip des Lebens fr Tom - Mit einem Hindernis... Tom!"
ber Jahre sagte Tom seiner Schwester beispielsweise immer wieder, dass er Lars treffen wolle, doch als der Termin nher rckt, beginnt er zu begreifen, was die Reise fr sein akkurat geordnetes Leben eigentlich bedeutet... und flchtet erstmal.
"Mission To Lars" ist eine wundervolle Dokumentation, die neben einem zum Schmunzeln verleitenden Titel eine grundsympathische Hauptdarstellerriege (wenn man das Im Falle einer Doku sagen kann) und eine herzerwrmende Story zu bieten hat. Nicht viele Regisseure wagen sich an solch ein emotional besetztes und schwieriges Thema wie Behinderungen und erschaffen daraus etwas, das sowohl den Protagonisten als auch sein Anliegen ernst nimmt, ohne auf der Mitleidschiene zu fahren. Kate und William Spicer wirken natrlich deshalb so authentisch, weil sie in erster Linie Toms Geschwister sind, was aber nicht heien soll, dass die beiden nicht fter an ihre Grenzen geraten. Ihr Bruder macht es ihnen, seiner Krankheit geschuldet, nicht gerade leicht, doch der Wille der beiden, ihn mit Lars bekannt zu machen ist unbndig. Man wnscht sich als Zuschauer schon nach kurzer Zeit nichts sehnlicher als dass Tom seine ngste berwindet und sein Traum wahr wird.
Obwohl wir es mit einer Dokumentation zu tun haben, verluft die Spannungskurve einem Spielfilm hnlich und gerade der Schluss hat wohl nicht nur mir ein bisschen Pipi in die Augen getrieben.
Neben einigen Metallica-Songs punktet der Film zudem mit einem sehr schnen, beruhigenden Score, der die Aufnahmen immer herrlich unaufgeregt begleitet. An Extras gibt es neben dem Trailer und einigen gelschten Szenen auch ein cooles Interview mit Lars Ulrich und ein nicht weniger unterhaltsames mit Tom. Zudem kommt die Blu-ray in einem schicken Pappschuber. Bisweilen lustig, fter rhrend aber immer echt, echt toll!
<< vorheriges Review
PETER FRAMPTON - Live In Detroit (Blu-ray)
nchstes Review >>
RAINBOW - Live In Munich 1977 (re-Release)


Zufällige Reviews