Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - El Gringo (Blu-ray)
Band FILM
Titel El Gringo (Blu-ray)
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 2013
Laufzeit 98:00 Minuten
Autor Verena Jurawitz
Bewertung 6 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Mit zwei Millionen Dollar in einer Tasche, Durst ohne Ende und Acapulco als Ziel vor Augen flieht ein Bulle ber die mexikanische Grenze, rettet noch einmal kurz einen Hund der ihm ab sofort treudoof und scheinbar nutzlos folgt und landet in dem Drfchen El Fronteras. Er kann den Einheimischen noch soviel Kohle anbieten, Wasser bekommt er nicht; einen Gringo will man hier nicht. Was fr ein Glck dass jeden Tag um 14Uhr ein Bus aus diesem Nest gen Ferienparadies fhrt. Nur bld wenn man den stndig verpasst. Das liegt jedoch nicht an unserem namenlosen Helden (gespielt von Scott Adkins), sondern eher an der Tatsache, dass eine Bande von ziemlich gut bewaffneten Gangstern von der prall gefllten Tasche Wind bekommt und diese natrlich haben will. Also schiet der obercoole "El Gringo" tagsber seine anwachsende Menge an Gegenspielern durch die gesamte Ortschaft ber den Haufen, ohne auch nur einem Zivilisten zu schaden oder selber schwerwiegende Verletzungen davon zu tragen. Nachts findet er Unterschlupf bei und in der netten Bardame Anna (gespielt von Yvette Yates). Romantik pur. Ein korrupter Kollege namens West (gespielt von Christian Slater) und der scheinbar dauerbetrunkene Dorfpolizist sind leider auch keine Hilfe, doch ein paar Krten an die Bewohner verteilt, schon mag man den blassen Typen und dem Happy - Endoverkill steht nichts mehr im Wege, oder doch?
Die tausendmal verwendete Story, die etwas zu hektisch geschnittenen Schussszenen, der geistarme Humor und die eingesetzten Specials durch geruschvolle Namenseinblendung der Protagonisten, nervige Bildeinspielungen bei der Nennung Acapulcos und die Farbfilter haben mich ja vermuten lassen ich she hier eine Art Persiflage auf schon bekannte Filme wie zum Beispiel "Desperado". Nein, hierbei handelt es sich einfach nur um einen B - Movie, und die mssen ja bekanntlich nicht besonders aufwndig und teuer produziert oder gar geistreich sein.
Also wer stupides Geballer, den einen oder anderen geschickten Nahkampf und die - gar nicht mal so untalentierten - Darsteller mag, ist mit diesem Film gut bedient. Ich fr meinen Teil werde ihn wohl kaum ein zweites Mal sehen.
<< vorheriges Review
PAT METHENY GROUP - We Live Here - Live In Japan
nchstes Review >>
PETER FRAMPTON - Live In Detroit (Blu-ray)


Zufällige Reviews