Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - TNA Wrestling - Bound For Glory 2012
Band FILM
Titel TNA Wrestling - Bound For Glory 2012
Label/Vertrieb Alive AG
Homepage www.impactwrestling.com/
Veröffentlichung 15.02.2013
Laufzeit 160:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Rund 2 Jahre nach ihrem letzten Versuch, wagt sich TNA Wrestling erneut ins deutsche DVD-Geschft. Kein allzu schlecht gewhlter Zeitpunkt, strahlt Sport1 deren "Impact"-Sendungen seit Mrz regelmig mittwochs aus. Mit mehr (Free-) TV-Zeit fr ihr Produkt steigen natrlich die Chancen auch endlich in Deutschland besser wahrgenommen zu werden.
Verdient htte es die Liga allemal, kann man doch gerade von den Leistungen im Ring schon geraume Zeit mit der Nummer 1 mithalten.
"Bound For Glory 2012" ist seit 2010 nun also der erste TNA-PPV, der in Deutschland als DVD erscheint. Diese Veranstaltung ist fr die TNA das, was fr WWE Wrestlemania ist. Dies wurde der Promotion in den vergangenen Jahren immer wieder vorgeworfen, da der eigentliche "Geburtstag" eher "Slammiversary" wre und auch der "Lockdown"-PPV allein verkaufstechnisch die Nase weiter vorne hat. 2012 hat man jedoch immens viel Wert darauf gelegt, dass "BFG", wie es gerne genannt wird, DIE Vorzeigeveranstaltung des Jahres wird. Ich selbst habe nicht alle groen Events der Orlando-Liga gesehen, kann aber auch so behaupten, dass "Bound For Glory 2012" sein Geld wert ist.
Punkt 1, die Matches: Im Grunde sollte es eine Selbstverstndlichkeit sein, aber tatschlich hat man bisweilen schon den Eindruck, dass gerade bei den zwei groen Namen, die Action im Ring nicht immer ganz soviel wiegt, wie die Storyline drum herum. Allein 5 Matches auf der Card wissen von vorn bis hinten zu berzeugen und auch der Rest kann wenigstens kurzweilig unterhalten. Rob Van Dam und Zema Ion liefern sich direkt zu Beginn ein spektakulres Match um die X-Division Championship und auch Samoa Joe und Magnus halten das Niveau im Anschluss, beim Fight um die World Television Championship. Es ist mir immer wieder ein Fest, einem Brocken wie Joe dabei zuzusehen, wie er scheinbar mhelos, die flinksten Kicks auspackt. Wir machen den Hattrick voll und sehen dem Ende einer erbitterten Rivalitt entgegen. "Cowboy" James Storm und sein ehemaliger Tag Team Partner Bobby Roode (remember Beer Money?!) verbindet nichts mehr, auer blindem Hass, und den drfen sie in einem Street Fight komplett rauslassen. Blutig-brutale Action, garniert mit grandioser Ringpsychologie.
Joey Ryan vs. Al Snow kackt gegen den Opening-Dreier zwar mchtig ab, tut aber auch nicht weh, zumal es direkt danach mit einem Highlight weitergeht. Die TNA World Tag Team Championship (ihr seht schon, in Sachen Titel muss man sich ebenfalls nicht hinter der Konkurrenz verstecken) werden zwischen drei Teams ausgekmpft, doch nicht irgendwelchen Teams. Kazarian (Antonio Banderas 2.0) und Daniels, die (zurecht) amtierenden Champs haben es mit Chavo Guerrero, Jr., seinem Partner Hernandez, sowie Kurt Angle und AJ Styles zu tun. Was sich auf dem Papier schon groartig liest, ist dann auch das erwartete Feuerwerk.
Eine rundum wohl dosierte Mischung aus High-Spots, Taktik, Teamwork und dem zu erwartenden Chaos gegen Ende machen das Match zu einem Gewinner.
Animieren Matches der Diven-Division der WWE seit Jahren schon zum Toilettengang oder zum Bierholen, muss man bei der Konkurrenz umdenken. Miss Tessmacher und Tara jedenfalls zeigen ein ziemlich ordentliches Match, in dem es auch mal, wenig ladylike auffe Omme gibt.
Jeder Wrestling-Liga ihre eigene Invasion; was bei der WCW damals die n.W.o. und bei WWE z.B. The Nexus war, sind bei Total Nonstop Action Wrestling die Aces & Eights, eine radikale Rocker-Gang, die schon seit geraumer Zeit Hulk Hogans Jungs ins Visier genommen hat. Um den Randalierern Einhalt zu gebieten, stellen sich ihnen bei BFG 2012 Sting und Bully Ray gegenber. Neben einer ordentlichen Prgelei ist natrlich auch Chaos vorprogrammiert, bevor es im Main Event "nur" noch grandioses Wrestling zu bestaunen gibt.
Der amtierende TNA World Heavyweight Champion Austin Aries muss seinen Titel gegen das "Charismatic Enigma" Jeff Hardy verteidigen und was die beiden dabei aus dem Hut zaubern, spottet fast jeder Beschreibung. Das Match nimmt immer weiter an Fahrt auf und ist, dank etlicher "Nearfalls" gegen Ende an Dramatik kaum zu berbieten.
Das Bonusmaterial nimmt fanfreundlicherweise gleich eine ganze DVD fr sich ein. Die ligeneigene Hall Of Fame wird dort mit der Ikone Sting zum Leben erweckt und Specials wie "Before The Bell" und diverse Zusammenschnitte runden den beraus positiven Gesamteindruck ab.
Einer der besten PPVs des vergangenen Jahres, und das nicht nur TNA-intern!
<< vorheriges Review
AXEL RUDI PELL - Live On Fire
nchstes Review >>
SWITCHTENSE - 10 Unbreakable Years


Zufällige Reviews