Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AXEL RUDI PELL - Live On Fire
Band AXEL RUDI PELL
Titel Live On Fire
Label/Vertrieb Steamhammer / SPV
Homepage www.axel-rudi-pell.de
Veröffentlichung 22.03.2013
Laufzeit 212:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der blondierte Bochum-Wattenscheider Axel Rudi Pell ist ein bestndiger Musiker welcher regelmig tourt und auch jedes Jahr seine zahlreichen Anhnger mit irgendeiner Verffentlichung bei Laune hlt. 2013 ist er mit Live On Fire" seiner vierten (!) Live-(Doppel) DVD in 10 Jahren zurck, die auch als Doppel-CD und DVD/ CD Package erhltlich ist.
Der Fan bekommt zwei nahezu identische Konzerte aus dem Jahre 2012. Einmal aus der Klner Essigfabrik und einmal vom "Rock Of Ages" Open Air Festival. Dieses hat dann zwei Songs weniger. Auch die Reihenfolge ist komplett gleich. ber Sinn und Unsinn solcher Gegebenheiten zu streiten ist mig, aber ich denke die Band wre fit und spontan genug gewesen zwei unterschiedliche Gigs zu spielen! Man hatte aber (wahrscheinlich) genau diese zwei auf Festplatte und die "besaen" halt dummerweise die gleiche Setlist. Die Idee mit der Doppel-DVD kam dann sicherlich spter. Soweit meine berlegungen, ideal ist es halt nicht.
Als Bonus gibt es noch ein sehr hektisches, aber von Herrn Pells Seite sympathische TV-Special aus Axels Wohnhaus, den Clip zum gutklassigen Coversong "Hallelujah" und ein in Englisch gefhrtes Interview. Das ist beides nicht viel, aber ein nette Sache fr Fans. Die DVDs sind in einem dezenten, aber schicken Digipack mit ordentlichem Booklet, in dem die Band betont, dass hier nichts nachbearbeitet wurde. Das finde ich sehr sympathisch und meine es auch an einigen Stellen rauszuhren (z.B. herrlich schiefe Backingvocals). Das und nichts anderes ist doch live! Die 13 bzw. 11 Songs werden wie immer bei der Truppe durch Jam Sessions, Improvisationen und etwas "Sologedudel" von Axel, Keyboarder Ferdy und natrlich Mike Terrana am Schlagzeug unterbrochen. Manche Tracks werden zu Medleys zusammengelegt, die dann mit Hard Rock Klassikern der Sorte "Whole Lotta Love" oder "Mistreated" gestreckt sind. Das kennt man von Pell und das hat sich auch seit der ersten DVD nicht gendert. ber allem thront Johnny Gioelis tolle Rhre der als agiler Frontmann wie immer eine gute Figur macht und dem das Publikum aus der Hand frisst. Die Gigs machen Spa und das auch mir, der die Truppe oft live sah.
Leider hat dieser Doppeldecker einen recht groen Haken, die Bildqualitt samt Kamerafhrung ist bei beiden Mitschnitten nicht die Beste und wre vor 10-12 Jahren noch solide gewesen, heute ist das auch bei normalen DVDs nicht mehr zu entschuldigen. Ich habe mir im Vergleich dazu die anderen Verffentlichungen der Band angeschaut und diese waren klar besser. Besonders das Licht in der Essigfabrik, was immer auf Konzerten nur aus Blau und Rot besteht geht auf die Dauer an die Nerven.
Wen das nicht strt, der hat eine solide Verffentlichung aus dem Hause Pell. Ich htte mich aber mehr auf eine Blu-ray mit scharfem Bild und einer ganz speziellen Setlist (selten gespielte Songs, etc.) gefreut. Vielleicht kommt das 2015?
<< vorheriges Review
RONNIE LANE BAND - Live At The Rockpalast 1980
nchstes Review >>
SWITCHTENSE - 10 Unbreakable Years


 Weitere Artikel mit/ber AXEL RUDI PELL:

Zufällige Reviews