Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Tomcats (Blu-ray)
Band FILM
Titel Tomcats (Blu-ray)
Label/Vertrieb Senator/ Universum Film
Homepage www.universumfilm.de/
Veröffentlichung 25.01.2013
Laufzeit 94:00 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Als ich die Presse Blu-ray von "Tomcats" zum ersten Mal in den Hnden hielt, musste ich herzlich lachen. Eine Neuauflage dieses Komdienklassikers htte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Vor zwlf Jahren erschien der Streifen und hat einen groen Teil des Lebensgefhls der 90er transportiert. Darber hinaus ist das Machwerk von Regisseur Gregory Poirier in jeder Hinsicht berdreht und vllig albern. Wer keine Lust auf Bldelhumor hat, braucht sich mit dem, von Fkalsprache und unterbelichteten Titten- und Schwanzwitzen nur so strotzenden Film, gar nicht erst beschftigen.
Erzhlt wird die Geschichte des naiv-sympathischen Comiczeichners Michael. Da dieser hauptschlich penisgesteuert durchs Leben stolpert, verzockt er ber 50.000 Dollar im Casino. Und das Alles nur wegen der rothaarigen Sexbombe, die ihn angestachelt hat. Whrend einer Frist von einem Monat versucht er nun, seinen ehemaligen Jugendfreund Steve, welcher alles bgelt was ihm vors Eisen kommt, mit dessen einziger groen Liebe zu verkuppeln. Es gilt eine Wette zu gewinnen, denn der letzte Junggeselle aus der "Tomcats"-Bande gewinnt den Pott von einer halben Million Dollar. Natrlich gestaltet sich das Vorhaben schwieriger als zunchst gedacht, denn die Holde steht weder auf Steve, noch versteht sie als beinharte Polizistin besonders viel Spa. Es kommt, was kommen musste und unsere Hauptfigur schlittert von einer obskuren und absurden Situation in die nchste und stellt sich dabei teils saudmlich an. Die Rolle des Michael ist Jerry O'Connoll auf den Leib geschneidert und er meistert sie mit Bravour. Der naive, aber gut aussehende Durchschnittsidiot eben. Als Gegenpart hat Jake Busey die Rolle des Fremdschmopfers bernommen, selten sieht man in Filmen so dermaen arrogante und chauvinistische Ekelpakete, wie Steve eines ist. Selbstverstndlich drfen auch die hbschen Mdels bei diesem Gagfeuerwerk nicht fehlen. Diesen Part fllen Shannon Elisabeth und Jaime Presley hervorragend aus.

Unterm Strich bietet "Tomcats" gut 90 Minuten lang platteste Unterhaltung, die meist so sehr ber die Strnge schlgt, dass sie wieder witzig ist. Wenn man sich berlegt, wie viele Bodensatzkomdien in den letzten zehn Jahren das Licht der Welt erblickt haben, knnte man diesen Streifen hier schon fast als Klassiker bezeichnen. Alleine schon das hohe Tempo und die aberwitzigen Situationen, in welche die Figuren geraten, rechtfertigen eine Anschaffung. Wie oben schon geschrieben, sollte man allerdings wissen, auf was man sich da einlsst. Wer den Film noch nicht sein Eigen nennt, kann die wirklich ordentliche Blu-ray Fassung beispielsweise bei einem bekannten Internethndler derzeit fr den gleichen Kurs einsacken, der auch fr die DVD verlangt wird.
<< vorheriges Review
SUBSIGNAL - Out There Must Be Something (Live In Man [...]
nchstes Review >>
MOLLY HATCHET - Live At Rockpalast


Zufällige Reviews