Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - The Dark Knight Rises (Blu-ray)
Band FILM
Titel The Dark Knight Rises (Blu-ray)
Label/Vertrieb Warner
Homepage www.thedarkknightrises.com/
Veröffentlichung 30.11.2012
Laufzeit 164:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der Abschluss der "Batman" Trilogie mit "The Dark Knight Rises" ist schon ein Brocken von einem Film und mit 167 Minuten gar etwas zu lang. Christopher Nolan setzt die Geschichte des zweiten Teils mit Joker und Twoface (Harvey Dent) konsequent fort. Acht Jahre sind seit diesem Streifen vergangen. Batman ist verschwunden, Dent wurde von Polizeichef Gordon zum Idol und Held aufgebaut und Batman hat alle Taten von Dent auf sich genommen und wird noch fr dessen Tod verantwortlich gemacht. Sein alter Ego Bruce Wayne (Christian Bale) lebt abgeschieden von der Welt, hat ein verletztes Bein und geht am Stock. Erst als Superdiebin Selina "Katze" Kyle ihn bestielt und seine Fingerabdrcke stiehlt wird er wieder wach, doch es ist schon zu spt. Ein Komplott um Schurke Bane, ein Koloss mit einer Atemmaske hat Gotham erreicht und nachdem man Wayne bankrott machte wird die Stadt mithilfe einer Atombombe als Geisel genommen und abgeriegelt. Wayne und seine Helfer mssen kmpfen und haben eine Armada an Gegnern gegen sich.
Stop! Was sich hier kompakt liest, ist ein langer Prozess. Batman als Figur kommt in diesem handwerklich und tricktechnisch perfekten Film kaum vor. Eigentlich ist mir hier alles zu depresssiv und wenn Nolan auf Realismus setzt, was ich bevorzuge sind einige Wendungen, Ereignisse sehr unrealistisch bzw. an den Haaren herbeigezogen und werden nicht gut erklrt (Bruces Genesung und seine pltzliche Fitness, wie schafft es Batman in einer Riesenstadt unbemerkt zu landen und dann in einer Seitenstrae direkt die Katze zu treffen? Polizisten die nach drei Monaten im Verlies wie aus dem Ei gepellt angreifen, etc.) Ja, es ist ein Film, aber wenn der Regisseur schon solch einen Anspruch hat, sollte die Geschichte am Ende besser sein. So gut wie Teil 1 ist es nicht mehr und auch Teil 2 fand ich massiv berbewertet durch den Tod von Heath Ledger. Auch die Schurken und Bane sind eigentlich recht eindimensional, sie opfern sich fr eine Sache die wir nicht ganz verstehen. Klar Rache ist cool, aber bei Bond & Co. kam das oft besser rber. Hier fragt man sich als Zuschauer nach dem Sinn und dem Warum und das mehr als einmal. Sicherlich ist der Film auch politisch und auf jeden Fall eine Aussage ber Amerika, aber hey mssen deshalb am Ende die Bsen so unspektakulr abtreten?
Was den Film trotzdem gerade noch gut sein lsst sind die Schauspieler, ihre allgemeine hervorragende Leistung, die superbe Ausstattung, ein paar spannende Wendungen und die Action.
Was mich wirklich wurmt ist die FSK 12 weswegen Action und Gewalt so gezeigt wird, wie man sie teilweise aus "alten" Filmen kennt, wodurch einiges verharmlost wird wie z.B. Banes dauernde Morde. Das ist nur aus Kommerzzwecken passiert damit mehr Kinder ins Kino gehen, obwohl das kein Kinderfilm ist. Wir sind ja nicht mehr bei Joe Schumachers "Batman".
Die Blu-ray ist hier einfach ein Topprodukt und hat als Bonus eine weitere Disc die massiv Specials und Hintergrnde zum Film enthlt.
Fans der Trilogie drfen zuschlagen, mssen sich aber auf kopflastiges Effektkino einlassen knnen!
<< vorheriges Review
SAXON - HEAVY METAL THUNDER- THE MOVIE
nchstes Review >>
CRYPTEX - Live At De Bosuil


Zufällige Reviews