Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Die Tore der Welt (Bu-ray)
Band FILM
Titel Die Tore der Welt (Bu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film
Homepage www.sat1.de/tv/die-tore-der-welt
Veröffentlichung 07.12.2012
Laufzeit 180:00 & 180:00 Minuten
Autor Yvonne Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
In recht geflligen Bildern zeigt der Mehrteiler Teile der Lebenswege der Protagonisten, die ungefhr zweihundert Jahre nach dem Handlungsfenster von "Die Brcken der Freiheit" im altbekannten Kingsbridge zwischen Adel und Klerus ihr Dasein fristen und hierbei allerlei Intrigen, Rnkespielchen, gesellschaftlichen Zwngen und Grenzen sowie mittelalterlichen Widrigkeiten ausgesetzt sind. Teilweise zeigt die TV-Produktion wenig vom damals vorherrschenden Elend und leuchtet publikumswirksam lieber schne Roben und Rstungen aus. Dennoch gewinnt man als Zuschauer einen Einblick in die damals vom Klerus und Adel geprgte Gesellschaft und welche Macht beide Stnde ber das normale Volk hatten.
Hinterhltige Mnche, Homosexualitt, machthungrige Mchtige, Kruterfrauen, eingeschrnkter Bildungszugang, unertrgliche Steuerlast, kaum Selbstbestimmung, Unterdrckung von der Unterschicht und Frauen allgemein, Hexenverfolgungen, ffentliche Hinrichtungen als Volksspektakel und dennoch gab es herzensgute Menschen, mutige Kmpferinnen und Kmpfer im Zeichen von Gleichberechtigung, Forschung und Fortschritt. Dies gepaart mit einer tragischen Liebesgeschichte und der Schilderung der Lebenswege von starken und mutigen Frauen rundet die Mittelalter-Darstellung ab. Ich mag die Bcher von Ken Follett und auch wenn sich die Verfilmung im Falle von "Die Tore der Welt" nicht akribisch an die literarische Vorlage gehalten hat, sondern Details verndert, Handlungen und Personen weg lsst und/oder hinzufgt, so strt dies meine Spannung und das Interesse am Fortgang der Geschichte nicht! Dennoch war ich vom Ende der Verfilmung wenig berzeugt und eher enttuscht als glcklich und zufrieden! Details mchte ich nicht nennen, aber ein Happy End htte schon ausgeschmckt werden knnen. Die Schauspieler machten ihre Sache nicht schlecht. Vor allem die fiesen Charaktere wie Godwyn, Petronilla und Ralph haben mich berzeugt, wohingegen ich die Darstellung der "guten" Caris und Methin eher durchschnittlich fand.
Der Vierteiler (lief im Dezember 2012 auf Sat.1 und fhrte fr den Sender zu berdurchschnittlichen Einschaltquoten) ist auf zwei BDs aufgeteilt und enthlt keine Extras. Meines Erachtens verfgt die Mini-Serie nicht ber derart berauschende Aufnahmen, dass man unbedingt zur Blu-Ray greifen muss, die kostengnstigere DVD wrde es sicherlich auch tun!
Extras sind leider keine vorhanden.
<< vorheriges Review
SAXON - HEAVY METAL THUNDER- THE MOVIE
nchstes Review >>
CRYPTEX - Live At De Bosuil


Zufällige Reviews