Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Magic Mike
Band FILM
Titel Magic Mike
Label/Vertrieb Concorde Video
Homepage www.magicmike-derfilm.de/
Veröffentlichung 04.12.2012
Laufzeit 105:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Steven Soderbergh ist schon immer einer jener Regisseure gewesen, dessen Filme man mag oder hasst. Dachte ich zumindest bisher, denn abseits der publikumstrchtigen "Oceans" Reihe sind seine Inszenierungen doch immer als etwas Eigenwillig zu sehen. Nun kommt "Magic Mike" daher, den ich so gar nicht auf dem Zettel hatte, und ich muss zugeben, der alte Soderbergh schaffte es mich zu berraschen!
Mike ist ein vielbeschftigter Mann. Hobby-Mbelbauer mit Attitde zur Selbstndigkeit, Bauarbeiter und Stripper. Er freut sich des Lebens mit allen seinen Mglichkeiten. Eines Tages lernt er auf einer Baustelle den jungen Adam kennen, und fhrt ihn in die Welt des Mnnerstrips ein. Zeitgleich lernt er auch dessen Schwester Brooke kennen, in die er sich mit der Zeit verliebt. Adam steigt in der Gunst der weiblichen Zuschauer schnell auf, doch Mike erwgt sich aus dem Geschft zurckzuziehen.
Wenn man den Streifen so anschaut mchte man meinen, dass das hier Geschriebene schon zuviel ist. Man knnte behaupten, dass der Film nicht einmal diese Handlungselemente wirklich ausschpft, und einfach zu wenig bietet, was man wirklich eine Handlung nennen knnte. Aber wider Erwarten ist dem schlicht nicht so! Gerade diese oberflchliche Minimalandeutung einer Geschichte ist das, was hier Spa macht. Im Grunde ist der Film selbst etwas mit "Coyote Ugly" zu vergleichen, vom Aufbau her, wenngleich er unterm Strich noch weniger Schlsselmomente oder dergleichen zu bieten hat. Vielmehr dreht sich alles um den Alltag, den Spa, Freundschaft und etwas Liebe. Wirklich etwas aussagen mchte Soderbergh in meinen Augen eher weniger, aber genau das ist ihm gelungen. Das liegt sicher aber auch daran, dass die Darsteller sehr passend gewhlt sind! Channing Tatum hat bereits beweisen, dass er tanzen kann. Matthew McConnough in gelbem Tank Top und Minihsschen ist eine Show, und die gute Laune kommt hier nie zu kurz! Ebenso erwhnenswert ist der gute Soundtrack, der sich vllig in die Szenerie einfgt. Fr Leute die sich gerne unterhaltend berieseln lassen sicher genau das Richtige, und nicht wie oft beschrieben, nur ein Frauenfilm.
<< vorheriges Review
EINSTUERZENDE NEUBAUTEN - Live at WDR Rockpalast 1990 (DVD+CD)
nchstes Review >>
U.D.O. - Live in Sofia (Blu-ray)


Zufällige Reviews