Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Eva (Blu-ray)
Band FILM
Titel Eva (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage www.universumfilm.de
Veröffentlichung 26.10.2012
Laufzeit 95:00 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Seit ein paar Jahren ist der polarisierende, deutsche Schauspieler Daniel Brhl auch gelegentlich im Ausland ttig. Das Weltraumabenteuer "Cargo" stellt nur ein Beispiel fr einen gelungenen Einsatz dar. Ich persnlich mag Brhl im Grund nicht besonders, aber im vorliegenden Film "Eva" schafft er es tatschlich auch mich Kritiker einigermaen vershnlich zu stimmen. Der Erstling des spanischen Regisseurs Kike Maillo erzhlt eine ruhige und dramatische Geschichte, die ganz im Sinne klassischer Science Fiction-Literatur mit philosophischen und religisen Motiven spielt. Alex (Daniel Brhl) ist ein genialer Wissenschaftler, welcher beruflich Roboter entwickelt hat, bis er die Universitt vor 10 Jahren aus unbekannten Grnden verlassen hat. Nach langer Zeit heimgekehrt, erklrt er sich bereit, an einem neuen Projekt zu arbeiten. Es handelt sich um einen berarbeiteten Kinderroboter. Als Vorlage braucht Alex ein Kind, dessen Verhalten er beobachten, analysieren und auf den "leeren" knstlichen Menschen bertragen kann. Da die zur Verfgung stehenden Probanden sich als langweilig herausstellen, sieht sich der Profi anderweitig um und stt auf Eva (grandios: Claudia Vega), die Tochter seines Bruders und seiner ehemaligen Freundin. Es dauert nicht lange, bis sich die Figuren mit ersten Problemen sowie die Auflsung lngst verdrngter Geheimnisse aus der Vergangenheit auseinandersetzen mssen.

"Eva" ist vielleicht nicht rundherum gelungen, aber die Anstze sind absolut lobenswert. In der Geschichte geht es im Kern weniger um Roboter und die Technik der Zukunft. Im Mittelpunkt stehen echte Menschen mit Gefhlen. Alleine schon die Tatsache, dass das sozialgehemmte Superhirn alles dafr tut, damit sein Projekt eben gerade nicht ein Schicksal in Einsamkeit erfhrt, wie er selbst. Der innere Kampf zwischen den eigenen Idealen und dem, was man selber darstellt, bringt Daniel Brhl hier wirklich gut auf die Leinwand. Ganz im Stile bodenstndiger Sci-Fi-Filme aus den 70er- und 80er-Jahren, hlt sich der Film weitestgehend mit Schauwerten zurck und setzt mehr auf die Idee hinter den Bildern. Die wenigen CGI-Effekte, die drin sind, fgen sich allerdings wirklich gut in die Umgebung ein. Das in meinen Augen etwas zu kitschige letzte Drittel kostet dem Film ein paar Punkte, aber dennoch ist "Eva" allen zu empfehlen, die Bock auf einen Film haben, der mehr auf Herz und Hirn setzt, als auf reines Popcorn-Kino. Die Blu-ray hat neben dem Hauptfilm noch ein 20 Minuten langes Making Of mit an Bord und berzeugt mit sehr guter Bild- und Tonqualitt.
<< vorheriges Review
PAT METHENY - The Orchestrion Project (3D-Blu-ray)
nchstes Review >>
STRAY CATS - Live at Montreux 1981


Zufällige Reviews