Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CRADLE OF FILTH - Peace Through Superior Firepower
Band CRADLE OF FILTH
Titel Peace Through Superior Firepower
Label/Vertrieb Roadrunner Records
Homepage www.cradleoffilth.com
Veröffentlichung 12.11.2005
Laufzeit 180:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Eine weitere DVD bringt Frontzwerg Dani und seine stndig wechselnde Rasselbande von Cradle Of Filth mit dem pathetischen Titel "Peace Through Superior Firepower" heraus. Kernstck des Silberlings ist ein 90 Minuten Konzert in Paris, wo eine fette Bhnenshow geboten wird. Neben "lebendigen" Gargoyles, einer Seiltnzerin, die an der Decke schwingt, Stelzenmonstern wie Eddie fr Arme gibt es auch Backgroundsngerin Sarah Jezabel zu bewundern. ber allem thront der kleine Dani Filth mit putzigen Dreadlocks und variabler Stimme. Diese ist so prsent, fett und so im Vordergrund stehend, dass inklusive des viel zu formidablen Gesamtsounds es jeder merken msste das die Songs sehr bearbeitet wurden. Immerhin gibt es alles auch in Dolby Surround 5.1 zu hren. Das Publikum ist auch leider nur in den Pausen zu bewundern, so dass die Authentizitt etwas flten geht. Schade! Die Kamerafhrung ist in Ordnung, wobei natrlich die stetig bangende Langholzfraktion und der formidable Schlagzeuger, weniger im Bild ist als Dani der etwas zu viel Aufmerksamkeit bekommt, was nicht anders zu erwarten war. Das Bild knnte aber im Allgemeinen etwas schrfer sein. Dafr gibt es wieder die sechs neuesten Clips seit der letzten DVD, wovon einige echt qualitativ sind und sich von den blichen Livemitschnitten bzw. Fabrikhallenclips unterscheiden, ein nettes Booklet mit englischen, leicht geschwollenen Linernotes sowie eine einstndige Dokus, wo die Idioten von MTV Viva La Bam anfangs auftauchen und man dann dem Schmutzhaufen beim Unsinn machen auf Tour und im Studio zusehen darf. Sehr pubertr und null bse. Sympathisch wenn man auf das Image scheit aber kaum am Stck zu ertragen und voller wackelnden Camcorderbilder. Das gilt auch fr die 12 Minuten lange Autogrammstunde, wo einer die wartenden Fans verarscht.
Fazit: Optisch gut gemachte DVD, die bei der Bonussektion und dem zu guten Sound etwas schwchelt. Wen das nicht strt hat viel Spa mit dem Schminkhaufen!
<< vorheriges Review
SEPULTURA - Live in Sao Paulo
nchstes Review >>
MAGNUM - Livin` The Dream


 Weitere Artikel mit/ber CRADLE OF FILTH:

Zufällige Reviews