Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE WHO - Live in Texas '75
Band THE WHO
Titel Live in Texas '75
Label/Vertrieb Eagle Rock Entertainment
Homepage thewho.com
Veröffentlichung 05.10.2012
Laufzeit 117:00 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 9 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
1975 brachten THE WHO das Album "The Who by Numbers" raus und waren endgltig im Rock Olymp angekommen. Der Mitschnitt des Konzertes in Texas beinhaltet im Grunde einen nahezu vollstndigen Abriss der Hit-Fabrik aus England. Mit 26 Stcken im Gepck und einer energiegeladenen Bhnenshow, stellten die Stars die Erwartungen des Publikums voll zufrieden. Hinter den Kulissen brodelte es zu der Zeit schon und die Alkoholprobleme mehrerer Mitglieder, lieen sich nicht mehr von der Hand weisen. Wenn man all dies bedenkt, muss man "Live in Texas '75" als hoch professionelle Darbietung verstehen. THE WHO spielten eine Auswahl ihrer besten Songs und brachten ihre Markenzeichen mit jeder Menge Spielspa auf die Bhne. So gab Roger Daltrey den Zappelphillip im Fransenanzug, whrend Townshends "Windmhlen-Armbewegung" Ausverkauf hatte. Generell war die Band sehr viel in Bewegung, abgesehen von John Entwistle, der coolsten Typ der Welt, der hier mehr als lssig seine Arbeit macht. Keith Moon ging am Drumkit mal richtig ab und legte hier einen phnomenal guten Auftritt hin. Erwhnenswert ist noch, dass relativ viele Stcke vom "Thommy-Musical" gespielt wurden und die Band bei den ersten zwei, drei Nummern kleine Startschwierigkeiten hatte, sich aber schnell fangen konnte und ein ultimatives THE WHO-Konzert abgeliefert hat. Die strksten Reaktionen des Publikums kamen selbstverstndlich auf die grten Hits "Baba O'Riley" und "Won't Get Fooled Again". Eagle Rock hat den Mitschnitt digital bearbeiten lassen, das Ergebnis dabei ist nicht herausragend, aber zufriedenstellend. Fans der Band knnen also in jeden Fall bedenkenlos zugreifen. Wenn es eine Live-Aufnahme schafft, all das zu zeigen, was diese Band in ihrer Hochphase ausgemacht hat, dann ist das "Live In Texas '75".

Ich persnlich bin allerdings kein groer THE WHO-Freund und finde das Getue und Rumgezappel von Townshend und Daltrey eher albern, als begeisternd. Klar, gefllt mir der ein oder andere Song auch, aber auch wenn die Kapelle quasi den kompletten Stadionrock der spten 70er- und 80er-Jahre vorwegnimmt und sicherlich wichtig fr die Entwicklung der Rockmusik war, zu meinen Favoriten habe ich sie nie gezhlt. Daher gibt es auch keine herausragende Bewertung. Liebe WHO-Fans, kauft euch das Teil trotzdem, fr euch lohnt es sich! Auf Bonusmaterial sollte man verzichten knne, hier gibt es nichts auer dem Konzertmitschnitt an sich.
<< vorheriges Review
CRUCIFIED BARBARA - Til Death Do Us Party - European Tour 20 [...]
nchstes Review >>
PETER GABRIEL - So - The Definitive Authorised Story Of [...]


 Weitere Artikel mit/ber THE WHO:

Zufällige Reviews