Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Battle Of Empires - Fetih 1453 (Blu-ray)
Band FILM
Titel Battle Of Empires - Fetih 1453 (Blu-ray)
Label/Vertrieb Pandastorm Entertainment
Homepage www.pandastorm.com
Veröffentlichung 02.10.2012
Laufzeit 156:00 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der trkische Regisseur Faruk Aksoy brach mit seinem Historien-Film "Fetih 1453" in der Trkei bereits zahlreiche Kino-Rekorde. So schaffte es der Streifen "Battle of Empires - Fetih 1453" als erste trkische Produktion, mehr als 5 Millionen Kinobesucher in die Film-Sle zu locken, so dass der viel und oft diskutierte Film, nicht nur als teuerste und aufwendigste Produktionen, sondern auch gleichzeitig als erfolgreichsten gezhlt wird, die jemals in Sdosteuropa gedreht wurde.
Regisseur Aksoy hat sich dabei dem Thema des Osmanischen Reiches gewidmet und vor allem die Eroberung Konstantinopels durch das trkische Heer in den Mittelpunkt gestellt.
Nach dem Tod des Sultans im Jahre 1451 besteigt sein 18 jhriger Sohn Mehmed II den Thron und bernimmt die Herrschaft ber das Osmanische Reich. Von Feinden und Untertanen als schwach und unerfahren eingeschtzt, fasst er den Plan die Weltherrschaft weiter auszubauen. Dazu muss er die als unbezwingbare geltende Stadt Konstantinopel und den Kaiser Konstantin bezwingen, so dass er im Jahre 1453 mit einem riesigen Heer vor die Tore der Stadt marschiert. Konstantin ruft seine europischen Verbndeten und den Vatikan zu Hilfe, die schlielich in einer groen Schlacht gegen die trkischen Heerscharen in den Krieg ziehen.
156 Minuten braucht der Film um alle interessant angedeuteten Intrigen, religise Interessen der verschiedenen Vlker und die Kriegsplne und Vorbereitungen zu verdeutlichen. Dabei hat Regisseur Aksoy vor allem auf Kostme, Bilder und im letzten Teil auf die besonders groen Schlachtszenen gesetzt, die in ihrer Gesamtheit zwar nicht an die groen Hollywood Produktionen ala "300" oder "Gladiator" ran kommen, aber dennoch imposant und mitreiend genug erscheinen. Eine geschichts- historische Real-Verfilmung darf man bei "Fetih 1453" aber dennoch nicht erwarten. Viel zu auffllig bernimmt Faruk Aksoy Partei fr seine trkischen Vorfahren und glorifiziert den osmanischen Herrscher zu einem siegessicheren und erfolgreichen Kriegsfhrer. Diese Tatsache bereitet der Unterhaltung jedoch keinen Abbruch. Durch die aufwendigen Kulissen, Kostme und durch die anspruchsvolle Erzhlung, bietet der Film viel Sehenswertes und Spannendes. Dabei zeigt sich die Darstellung der verschiedenen Religionsfhrer und ihre Interessen als besonders gelungen. Wer dann noch die schwachen schauspielerischen Leistungen einiger mitwirkenden Akteure verzeihen und manche unrealistischen Computer-Animationen verdauen kann, kann sich hier auf drei Stunden Historien-Film einstellen, der mit guten Bildern und passender Filmmusik, trotz groem Pathos, erstaunlich hoch punkten kann. Als Bonusmaterial htte ich mir noch ein Making-Of gewnscht, aber fr Begeisterte wird auf dieser Blue-ray lediglich eine kurze Trailer-Show geboten.
<< vorheriges Review
PETER GREEN SPLINTER GROUP - An Evening With...
nchstes Review >>
TARJA - Act I


Zufällige Reviews