Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - [Rec]³ - Genesis (Blu-ray)
Band FILM
Titel [Rec]³ - Genesis (Blu-ray)
Label/Vertrieb Universum Film GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 12.10.2012
Laufzeit 79:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"[Rec]" sollte mittlerweile jedem Horrorfan ein Begriff sein. Bereits im Jahr 2007 flimmerte der spanische Infizierten-Streifen im Pseudo-Doku-Stil über die heimischen Leinwände, und zog nicht nur zwei Fortsetzungen nach sich, sondern auch gleich zwei US-Remakes der ersten beiden Teile. Besagter dritten Teil der Saga, "[Rec]³ - Genesis", ist nun hierzulande in den Regalen zu finden, und altbewährt führte hier Paco Plaza Regie, der schon mit Jaume Balaguero an Teil 1 und 2 arbeitete.
Diesmal geht die Geschichte allerdings weg von den Geschehnissen im abgeriegelten Hochhaus in Barcelona. Wie der Beiname "Genesis" schon andeutet, begibt man sich hier zeitlich vor "[Rec"] und "[Rec]²". Clara und Koldo heiraten, und eingeladen ist auch ein Onkel, der als Tierarzt arbeitet. Kenner wissen: Das ist derjenige welche, der durch den Hund infiziert wurde, welcher in Teil 1 eine tragende Rolle spielt. Nun mutiert der Gute innerhalb kürzester Zeit, und für die Hochzeitsgesellschaft beginnt ein blutiger Kampf mit den Infizierten, in dem es alles andere als handzahm zugeht.
Anders als die Vorgänger baute Plaza hier nicht auf den "Found Footage Stil", sondern bringt diesen nur die ersten 15 Minuten mit ein, um danach auf eine herkömmliche Kameraführung zu wechseln. In wie weit das dem Film gut tut, steht auf einem anderen Blatt, obwohl man so natürlich auch jene Blutgierigen anspricht, die mit diesem Stil nicht soviel anfangen können. Auch wurde hier mehr auf humoristische Anflüge gesetzt, die nicht so ganz ins Bild passen wollen, wenn man sich an die völlig ernst gehaltenen Prequels erinnert. Was den Gewaltgrad angeht wurde hier aber nochmals eine Schippe draufgelegt! Hier kommen Splatterfans auf ihre Kosten, auch wenn die Kettensäge auf dem Cover (UK- und US-Version) jetzt nicht für ausufernde Orgien sorgt, sondern eher dezenteren Einsatz findet. Darstellerisch und Inszenatorisch hat Plaza sauber gearbeitet, und der geneigte Fan der Reihe wird sicher auf seine Kosten kommen. Bleibt also abzuwarten, wann uns eine weitere Fortsetzung des spanischen Infizierten-Horrors ins Haus steht.
Die Blu-ray bietet eine gute Bild- und Tonqualität, sowie ein Making-Of und die üblichen Trailer und Teaser.
<< vorheriges Review
PETER GREEN SPLINTER GROUP - An Evening With...
nächstes Review >>
TARJA - Act I


Zufällige Reviews