Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Inspector Barnaby - Collector's Box 1, Vol. 1-5
Band FILM
Titel Inspector Barnaby - Collector's Box 1, Vol. 1-5
Label/Vertrieb Edel Germany GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 31.08.2012
Laufzeit 2247 Minuten
Autor Yvonne Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die hier vorliegende Collector's Box 1 der seit 1997 laufenden Serie Inspector Barnaby enthlt auf insgesamt 20 DVDs jeweils 4 Folgen a 90 Minuten mit den Staffeln 1 - 5.
Als Bonus gibt es eine 21. DVD, die jedoch leider keinerlei Zusatzinfos oder Bonusmaterial zu der hier im Mittelpunkt stehenden Kriminalserie beinhaltet, sondern die Pilotfolgen zu zwei anderen Serien. Die einzelnen Staffeln sind in dnnen Pappdigipacks untergebracht, die Fettfingern und unsanften Umgang keinesfalls standhalten. Die kaum vorhandenen Halterungen der jeweiligen DVDs sind auch nicht sehr optimal. Hauptfigur der Serie ist der Namen gebende Inspector Barnaby, (mit "Magnum" Stimme Norbert Langer toll synchronisiert) dessen Ehefrau Joyce und Tochter Cullie mal mehr und mal weniger in die Folgen integriert sind.
Inspector Barnaby wird dienstlich von Sergeant Troy untersttzt, welcher ab Folge drei der vorliegenden Staffel fnf von Sergeant Scott ersetzt wird. In der dritten Folge der dritten Staffel hat brigens der sehr junge Orlando Bloom eine Rolle. Schauplatz der aufzuklrenden Morde/Unglcksflle sind kleine beschauliche Drfchen in einer fiktiven englischen Grafschaft und in jeder Folge wird die scheinbar friedliche Postkartenidylle in den Vordergrund gestellt um dann durch Doppelmoral, Homosexualitt, Inzest, Geldgier, Neid, Habgier, Landadel, Prostitution, Toyboys, Standesdnkel, Wahnsinn, verbotene Liebschaften, Hexen, Auerirdische, Kunstraub und viele weitere menschliche Verfehlungen ins rechte Licht gerckt zu werden!
Die Folgen sind abwechslungsreich auch wenn die kleindrfliche Beschaulichkeit, Tee, Gartenpflege und Literatur wiederkehrende Themen sind.
Die Serie gefllt, auch wenn ich manchmal Action vermisse, doch die jedes Mal liebenswert in Szene gesetzte Story lebt von leisen Tnen und der Menschlichkeit der Protagonisten, sodass getrost auf Hollywood Getse verzichtet werden kann!
Verwirrend ist jedoch, dass man anhand des Beziehungsstatus, Frisur und Beschftigung von Barnabys Tochter verschiedene Zeitsprnge wahrnimmt, die man nicht erklrt bekommt.
hnlich verhlt es sich mit dem Sergeant - erst ist es Troy, welcher dann eine Weiterbildung/Prfung besteht, ein anderweitiges Jobangebot erhlt und ohne jede weitere Erklrung ist pltzlich Sergeant Scott der Assistent von Barnaby.
Wurden hier Folgen unter den Tisch fallen gelassen? Wurde die Chronologie auer Acht gelassen?
In Sachen Bildqualitt bekleckert man sich hier auch nicht mit Ruhm, das relativ alte Material ist erschreckend teilweise erschreckend krnig und htte ein kleines Facelifting vertragen knnen. Auch die fehlende Kapitelanwahl (ein Muss fr jeden Film) empfinde ich als rgerlich.
Dennoch ist die "Collector's Box 1" von Inspector Barnaby zu empfehlen - nicht, wenn man auf Hollywood Unterhaltung oder "Cobra 11" aus ist, aber fr Fans von gepflegter, sanfterer und tiefgrndiger Unterhaltung.
<< vorheriges Review
PETER GREEN SPLINTER GROUP - An Evening With...
nchstes Review >>
TARJA - Act I


Zufällige Reviews