Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Scott & Bailey - Staffel 1
Band FILM
Titel Scott & Bailey - Staffel 1
Label/Vertrieb Edel:Motion
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 21.09.2012
Laufzeit 300:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Frauen als Hauptrollen in Krimiserien gib es schon vereinzelt, auch als Duo wie beim Oldie "Cagney & Lacey" und jetzt recht frisch mit "Rizzoli & Isles", beide aus den U.S.A.. Weniger peppig und frhlich geht es aber im vereinten Knigreich zu.
"Scott & Bailey" nennt sich eine BBC Serie um zwei unterschiedliche und befreundete Polizistinnen aus dem Morddezernat, die zusammen als Team arbeiten.
Rachel Bailey ist Mitte 30, impulsiv und eine kluge Ermittlerin mit miesem Mnnergeschmack und daraus resultierenden privaten Problemen welche auch in der Serie thematisiert werden.
Janet Scott ist Mitte 40, erfahren, ruhig und gefasst. Sie feierte gerade ihre silberne Hochzeit, hat zwei Kinder und eine Ehe bei der etwas die Langeweile eingetreten ist.
Die Handlung der nur sechs Folgen umfassenden ersten Staffel hat jede Folge einen recht spannenden Fall. Teils brutale Morde werden teilweise nur erzhlt und nicht gezeigt, ebenso die Leichen, was ich so selten bis gar nicht die letzten Jahre erlebt habe. Das ist vielleicht auch eher auf das Zielpublikum (Frauen, aber auch Mnner knnen die Serie anschauen ohne Tod umzufallen) zugeschnitten. Ich finde diese Art aber durchaus erfrischend.
Als Rahmenhandlung gelten private Probleme, alltgliche Erlebnisse und die Ermittlungen eines lange zurckliegenden Mordes bei dem eine Freundin von Janet vor vielen Jahren als kleines Kind ermordet wurde. Der Tter ist anscheinend immer noch alle paar Jahre aktiv.
Die Auflsung dieser Mordreihe ist fr routinierte Krimiseher aber nach paar Folgen recht einfach.
Im Endeffekt kommt die Reihe ohne Geballer und viel Action aus, dafr ist es spannend und gewinnt gegen Ende der kurzen Staffel etwas Fahrt.
Dank guter Akteure, realistisch wirkender Drehbcher ohne "Haudrauf" Mentalitt, sowie geschickt eingefangener Bilder des normalen Englands ohne Glanz und Luxus wirkt alles sehr lebensnah.
Das einzig rgerliche an der drei DVD Box ist die lcherliche Laufzeit von 280 Minuten plus kurzen Extras (Interviews, Blicke hinter die Kulissen), wofr man ungefhr 25 Euro berappen soll! Dabei luft die Reihe im September 2012 im TV Programm. Die Labels sollten bei solchen Dingen ihre Preispolitik mal berdenken.
Ansonsten gibt es an dieser guten Serie bei der bald mit den Dreharbeiten zur dritten Staffel begonnen wird, nichts zu meckern!
<< vorheriges Review
KID CREOLE & THE COCONUTS - Live At Rockpalast 1982
nchstes Review >>
THE GROUNDHOGS - Live At The Astoria


Zufällige Reviews