Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PETER GABRIEL - Secret World Live
Band PETER GABRIEL
Titel Secret World Live
Label/Vertrieb Eagle Rock
Homepage petergabriel.com/
Veröffentlichung 13.07.2012
Laufzeit 132:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Der seit Jahrzehnten als Solomusiker erfolgreiche Brite Peter Gabriel passt in keine Schublade und macht einfach Musik!
Diese ist gespickt mit Einflssen aus aller Welt und das mir nun vorliegende Konzert aus dem Jahre 1993 ist sehr sehr beeindruckend. Gabriel gibt sich als Wanderer zwischen den Welten von Rock, Pop, Prog und macht quasi Weltmusik. Auf einer fr diese Show eigens konzipierten Bhne die von oben hnlichkeiten mit einem Ausrufezeichen hat, spielt sich der Brite mitsamt gut eingespielter Begleitband und Sngerin Paula Cole in einen wahren Rausch. Dabei fahren aus der Mitte je nach dem was bentigt wird, optische Gimmicks wie Telefonzellen (beim Opener) oder Strucher und Bume heraus und schaffen eine stimmige Kulisse. Dazu bewegt sich der meist mit Kopfmikro singende Gabriel viel auf der runden Bhne, whrend die Band mal Abstand hlt oder mit das Tanzbein schwingt. Sogar am Keyboard ist der Mann zu sehen. Ehrlich gesagt habe ich so etwas noch nicht gesehen und alles wirkt weder steif noch sehr auswendig gelernt. Im Gegensatz zu anderen Stars ist die Anzahl der Musiker auf der Bhne noch relativ gering und hat nichts vom bertriebenen Gigantismus vieler Shows. Dazu gibt es noch eine tolle Lichtshow und einen wirklich, fast zu guten Sound. Kein Wunder, dass dieser Konzertfilm mit einem Grammy ausgezeichnet worden ist. Als Bonustrack ist noch der Song "Red Rain" (vom selben Konzert), sowie "The Rhythm Of The Heat" (von "New Blood Live in London") im Extramen dabei und man bekommt kleine Gimmicks wie das Aufbauen der Bhne im Zeitraffer zu sehen und die blichen Interviews. Im Gegensatz zu den Liedern ist dieses Material aber nicht im Blu-ray Format.
Insgesamt ist diese Blu-Ray ein Muss fr Gabriel Fans!
<< vorheriges Review
OZZY OSBOURNE - Speak Of The Devil
nchstes Review >>
UNITOPIA - One Night in Europe


 Weitere Artikel mit/ber PETER GABRIEL:

Zufällige Reviews