Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Mad Circus - eine Ballade von Liebe und Tod (Blu-ray)
Band FILM
Titel Mad Circus - eine Ballade von Liebe und Tod (Blu-ray)
Label/Vertrieb Koch Media GmbH
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 27.04.2012
Laufzeit 110:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Regisseur Alex de la Iglesia sollte dem Filmfan mittlerweile ein Begriff sein. Seine Karriere startete er Anfang der 90er, als Pedro Almodovar sich von seinem Schaffen so angetan zeigte, dass er de la Iglesia's ersten Streifen "Action Mutante" produzierte. Der Erfolg beim Genrepublikum stellte sich schnell ein, und er konnte mit seinem Folgefilm "El dia de la bestia" erneut Preise einheimsen. De la Iglesia ist zwar nicht ausschlielich im fantastischen Genre zu Hause, aber Gewalt ist ein ausgeprgtes Mittel seiner Filme. So auch bei seinem neuesten Streich "Mad Circus - Eine Ballade von Liebe und Tod".
Im spanischen Brgerkrieg wird die Besetzung eines Zirkus von den Widerstandskmpfern zwangsverpflichtet. Darunter sticht ein Clown massiv heraus, der wie ein Berserker mit einer Machte den Truppen Francos Paroli bietet. Er kommt spter aber auch in Gefangenschaft durch die Hand eines von Francos Offizieren ums Leben. Viele Jahre danach wird sein Sohn Javier ein "trauriger Clown", da er durch sein Schicksal einfach kein lustiger Clown sein kann. Er fngt in einem Zirkus an, in dem der frhliche Clown Sergio mit eiserner Hand herrscht. Zu allem bel verliebt er sich in die Artistin Natalie, welche aber mit dem sadistisch-brutalen Sergio zusammen ist. Das Unheil nimmt seinen Lauf, und es entbrennt ein Kampf um die Liebe, und um Leben und Tod.
Was sich nach einer dramatischen Liebesgeschichte anhrt, ist dies zwar, allerdings dient diese vordergrndige Handlung lediglich zum Aufhnger fr eine Abrechnung mit dem spanischen Franco-Regime, und der spanischen Gesellschaft, die diesem ausgesetzt war. Meine persnliche Kenntnis der Vorgnge in Spaniens Vergangenheit lassen es leider nicht zu, umfassende Rckschlsse auf de la Iglesias Sichtweisen vorzunehmen, aber ich denke ich kann sagen, dass der Streifen als Groteske in Bezug auf die historischen Gegebenheiten funktioniert! Die Darsteller sind superb, und auch die Ausstattung ist vom Feinsten. Die allgegenwrtige Gewalt ist stellenweise zwar wirklich in heftigen Szenen eingefangen, wirkt aber nie selbstzweckhaft. Alles steigert sich zwar gegen Ende in immer skurrilere Sphren, aber wer Werke des Regisseurs kennt, strt sich an so etwas nicht wirklich. Ich war zuerst skeptisch, was den Film angeht, aber de la Iglesia hat es wieder einmal geschafft, mich von seinem Knnen zu berzeugen! Fans seiner Werke werden hier wie immer gut bedient, aber auch anderen kann man den Streifen definitiv ans Herz legen.
Die Blu-ray berzeugt obendrein mit einem hervorragenden Bild und einer guten Sounduntermalung,
<< vorheriges Review
IRON MAIDEN - En Vivo!
nchstes Review >>
MOTHER'S FINEST - Live At Rockpalast 1978 + 2003


Zufällige Reviews