Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Die Draufgänger - Staffel 1
Band FILM
Titel Die Draufgänger - Staffel 1
Label/Vertrieb Universum Film
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 23.03.2102
Laufzeit 220:00 & 230:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Das Genre des Buddy-Movies funktioniert nicht nur bei Terence Hill & Bud Spencer, "Lethal Weapon" oder "Rush Hour", sondern auch im Fernsehen bei Krimiserien aller Art! Die mit wirklich hübschen Landschaftsaufnahmen in der sächsischen Schweiz gefilmte Serie "Die Draufgänger" erinnert vom Plot sehr an die "Lethal Weapon" Reihe. Es geht um zwei Polizisten, Carl Berger (Dominic Boeer) ist groß, Macho mit Herz, lässig gekleidet, muskulös und Motorradfahrer. Seine Frau starb vor einiger Zeit bei einem Unfall, er ist der Typ Draufgänger, der einsame Wolf. Sein Kollege und gerade zum Chef beförderter Marcus Maiwald (Jörg Schüttauf) ist eher besonnen, Ehemann und Vater von vier Kindern, der seiner Frau vorgaukelt im Innendienst ungefährlich zu arbeiten. Jedoch ist er immer mit an der Front bei den sehr unterschiedlichen Fällen. Diese sind sicherlich wie bei den meisten Krimiserien nicht realistisch und auf Action getrimmt, dabei doch eine Spur weniger übertrieben und knallig als z.B. "Cobra 11"! Witz, Action und Nebenhandlung mit Familie oder heiße Damen sind bei blendendem Wetter die Eckpunkte der Handlung. Bild, Schnitt und Action sind absolut top. Sicherlich neu ist das Rezept nicht, macht aber Laune.
Wer Spaß an abwechslungsreichen Fällen, flapsigen Sprüchen und Buddy Action hat, ist hier richtig! Für die Frauen gibt es einen Hauptdarsteller der schon mal strippt wenn es sein muss und gerne im Unterhemd seinen Machocharme spielen lässt. Krimiserien darf man nicht immer Ernst nehmen, dann hat der Zuschauer tierisch mit den "Draufgängern" Spaß.
Ein 90 Minuten Pilotfilm und acht Folgen umfasst die erste und leider auch letzte Staffel der Reihe, die RTL aufgrund zu niedriger Quoten nicht mehr fortführt. Schade! Unter uns gesagt ist die Quotenmessung auf die alle Sender so geil sind, seit Jahrzehnten überholt, aber dies ist ein anderes Thema.
<< vorheriges Review
IRON MAIDEN - En Vivo!
nächstes Review >>
MOTHER'S FINEST - Live At Rockpalast 1978 + 2003


Zufällige Reviews