Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Doc West - Nobody schlägt zurück
Band FILM
Titel Doc West - Nobody schlägt zurück
Label/Vertrieb SUNFILM Entertainment
Homepage www.sunfilm.de
Veröffentlichung 16.02.2012
Laufzeit 93:36 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 10 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Doc West reitet wieder. SUNFILM bringt ein paar Monate nach dem Erscheinen des ersten Teils, nun auch die Fortsetzung des TV-Zweiteilers auf den Markt. Wie schon im Vorgänger, glänzt Terence Hill in der Rolle eines gebrochenen Mannes, der langsam wieder auf die Beine kommt.
Noch immer will der sympathische Doc das kleine Städtchen Holy Sands verlassen, um in anderen Orten, Geld für eine Weise zu verdienen, an deren Schicksal er mitschuldig ist. Doch die Stadt mit ihren zwar teilweise kauzigen, aber herzlichen Bewohnern braucht erneut seine Hilfe. Um das längst fällige Krankenhaus zu bauen fehlt Sheriff Baseheart (Paul Sorvino) das nötige Kleingeld. Da der Doc als hervorragender Pokerspieler bekannt ist, entschließt man sich kurzfristig, die besten Spieler des Westens zu einem großen Turnier einzuladen. Neben begeisterten Jungspielern und Vollprofis, dürfen selbstverständlich die obligatorischen Fieslinge nicht fehlen. So lassen die ersten Gewaltakte nicht lange auf sich warten. Das Risiko, welches die Bewohner mit der Idee eingegangen sind, scheint größer, als zunächst angenommen.
Wie schon beim Vorgänger muss man sich von Anfang an darüber im Klaren sein, dass es sich hierbei um eine Produktion für das Fernsehen handelt. Wilde Schießereien und Verfolgungsjagten zu Pferd sucht man vergebens. Viel mehr steht der Familienfilm-Charakter im Vordergrund. Alles was hier gezeigt wird, ist moralisch einwandfrei und abgesehen von der ein oder anderen Maulschelle, die verteilt wird, ziemlich "sauber". Aber genau dies hat die meisten Spencer/Hill-Streifen ausgemacht. Unterm Strich gefällt mir der zweite Teil, der trotz des deutschen Titels, absolut gar nichts mit den Nobody-Filmen zu tun hat, ein ganzes Stück besser als der erste. Das liegt unter anderem an der Geschichte mit dem Poker Turnier und dem insgesamt runderen Gesamteindruck. Weiter ist der gelungene Soundtrack dieses Mal gut hängen geblieben und zudem gibt sich die immer noch bezaubernde Filmdiva Ornella Muti in einer Nebenrolle die Ehre. Hill Fans können bedenkenlos zugreifen, denn für einen gemütlichen Sonntagnachmittag auf dem Sofa ist "Doc West - Nobody schlägt zurück" hervorragend geeignet. Die DVD holt zwar das Beste aus dem Ausgangsmaterial heraus, aber dass bis auf drei Filmtrailer keinerlei Bonusmaterial auf der Scheibe ist, finde ich schon ziemlich schade.
<< vorheriges Review
SANTANA - Live In Montreux 2011 - Greatest Hits (B [...]
nächstes Review >>
PUBLIC IMAGE LIMITED - Live At Rockpalast 1983


Zufällige Reviews