Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Sound of Noise (Blu-ray)
Band FILM
Titel Sound of Noise (Blu-ray)
Label/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 05.01.2012
Laufzeit 106:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 4 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Ungewohnte Filme bekamen wir aus dem hohen Norden in den letzten Jahren so einige. So etwas wie "Sound of Noise" drfte in der gesamten Filmwelt so noch nicht da gewesen sein. Ich habe mir vorweg auch den Kurzfilm "Music for One Apartment and Six Drummers" angesehen, aus welchem heraus dieser Streifen entstand, um mich auf das Experiment entsprechend vorzubereiten. Hier ging es um 6 Einbrecher, welche das gesamte Inventar einer Wohnung nutzten, um damit Musik zu machen.
Dementsprechend geht es auch in der Spielfilmversion zu. Die besagten 6 gehen durch die Stadt, und benutzen illegalerweise die Einrichtungen einer Bank, eines Krankenhauses ect. Dazu ihre Musik zu zelebrieren. Das ruft aber auch die Polizei auf den Plan, und auch noch gleich in Form von Kommissar Warnebring. Dieser ist ein absoluter Musikhasser, und er kommt durch ein Metronom, welches die Gruppe nutzt, eben dieser auf die Spur.
Obwohl die Geschichte im Grunde eigentlich vlligst egal ist, gehe ich aus Spoilergrnden mal nicht nher auf den Rest ein. Es geht hier natrlich primr um die sechs Schlagzeuger, welche in Schweden auch als Band "Six Drummers" bekannt zu sein scheinen. Deren Tracks aus dem Film liegen der Blu-ray im brigen auch als Bonus bei. Einerseits wrde ich das Ganze durch die Gegebenheiten nicht wirklich als Spielfilm bezeichnen, andererseits geht er durch die normalen Handlungsstrnge auch wieder vom Kunstfilm weg. Schade, dass man sich nicht fr eine von beiden Richtungen entschieden hat. Trotz der durchaus unterhaltsamen Art und Weise der vorgestellten Musikstcke, nutzt sich diese Taktik doch recht schnell ab, und ist fr mich unter dem Strich einfach nicht wirklich unterhaltsam. Eine Konzert-DVD dieser Gruppe wrde ich mir durchaus gerne anschauen, als Film ist die Geschichte zu hanebchen und somit auch uninteressant.
Sonstige Extras bietet die Scheibe mit Clips und Making-Of Sequenzen obendrein, was sie fr Fans der Drummer sicherlich noch interessant macht.
<< vorheriges Review
HERMAN BROOD & HIS WILD ROMANCE - Live At Rockpalast 1978 + 1990
nchstes Review >>
SANTANA - Live In Montreux 2011 - Greatest Hits (B [...]


Zufällige Reviews