Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FILM - Trespass (Blu-ray)
Band FILM
Titel Trespass (Blu-ray)
Label/Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 28.02.2012
Laufzeit 91:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Joel Schuhmacher hat sich nicht mit all seinen Filmen mit Ruhm bekleckert, aber ich bin seit jeher mit seinen Werken meist mehr als zufrieden. Dementsprechend gespannt war ich auf seinen neusten Streifen "Trespass", welchen er mit Nicholas Cage und Nicole Kidman sogleich hochkartig besetzte.
Cage spielt den Diamantenhndler Kyle Miller, der mit Frau und Tochter in einem Luxusanwesen lebt. Dummerweise wird die Familie genau dort von einer Gruppe brutaler Gangster berfallen. Sie nehmen die Familie als Geisel, und wollen an den Inhalt des Safes ran, jedoch mchte Papa Miller die Kombination nicht verraten. Obendrein scheint die Situation doch nicht so klar zu sein, wie sie zuerst erscheint, und fr die Familie beginnt eine Tortur mit berraschungen.
Diese treffen aber auch den Zuschauer, und genau da liegt fr mich das Manko der Geschichte! Einerseits wre die Story ohne gewisse Wendungen regelrecht langweilig, andererseits sind sie teils einfach zu doof und durchschaubar, so dass man sich fragt, ob die Auflsung nun wirklich so dermaen einfach daherkommt. Zur Glaubwrdigkeit des Ganzen trgt Cages Charakter zudem nicht gerade bei. Die Art und Weise wie er den Gangstern gegenbertritt ist einfach nur unlogisch und schwachsinnig! So agiert kein Familienvater, der seine Familie am Leben halten will. Wenn man darber hinwegsehen mchte (soll's ja durchaus geben), bleibt noch ein kurzweiliger Home-Invasion Film, bei dem man sich durchaus die gesamte Spielzeit wach halten kann. Mit den Groen dieses Untergenres, wie "Funny Games", "Hostage", "The Strangers" oder auch dem spanischen "Kidnapped", kann er sich jedoch keinesfalls messen. Der geneigte Thrillerfan knnte seinen Spa haben, wer auf Logik steht wird sich hier schwarz rgern. Das kann Schumacher viel besser, aber vielleicht gehrt er auch langsam zum alten Hollywood-Eisen.
Die Blu-ray ansich hat mich was das Bild angeht nicht vom Hockergerissen. Schlecht ist das falsche Wort, jedoch htte ich mir mehr Schrfe und mehr Kontrast gewnscht. An vielen Stellen knnte man die Scheibe auch fr eine gute DVD halten. Neben jeder Menge Interviews bietet die Blu-ray noch ein Making Of, B-Roll und einige Filmtrailer.
<< vorheriges Review
HERMAN BROOD & HIS WILD ROMANCE - Live At Rockpalast 1978 + 1990
nchstes Review >>
SANTANA - Live In Montreux 2011 - Greatest Hits (B [...]


Zufällige Reviews